Erste Favoriten an den Swiss Open gestolpert

An den Badminton Swiss Open in Basel sind die Nummern 2 und 4 des Männertableaus in den Viertelfinals ausgeschieden. Auch bei den Frauen verabschiedete sich eine Mitfavoritin.

Für den Briten Rajiv Ouseph ist das Turnier in Basel zu Ende. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ausgeschieden Für den Briten Rajiv Ouseph ist das Turnier in Basel zu Ende. EQ Images

Zusatzinhalt überspringen

Webstream-Hinweis

Webstream-Hinweis

Wir zeigen die Halbfinals aus Basel am Samstag ab 13:00 Uhr hier auf srf.ch/sport im Livestream.

Der an Nr. 4 gesetzte Brite Rajiv Ouseph scheiterte in einem engen Spiel mit 21:19, 16:21, 16:21 am Dänen Viktor Axelsen, der Nummer 8 des Turniers. Damit kommt es im Halbfinal zum dänischen Duell Axelsen gegen Turnierfavorit Jan Jörgensen.

In der unteren Tableauhälfte schied der an Nummer 2 gesetzte Wan Ho Son glatt in zwei Sätzen gegen den Chinesen Houwei Tian aus.

Sindhu überrascht

Bei den Frauen sind die Asiatinnen in den Halbfinals unter sich. Die topgesetzte Chinesin Yihan Wang trifft auf Ji Hyun Sung aus Südkorea. Sun Yu (China) spielt im anderen Halbfinal gegen P.V. Sindhu. Die Inderin schaffte mit einem Zweisatzsieg über Shixian Wang eine kleine Überraschung.