Crans-Montana: Viele Champions und ein neuer Kurs

Die European Tour macht von Donnerstag bis Sonntag Halt in Crans-Montana. Das traditionsreiche Turnier im Wallis besticht auch in diesem Jahr mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Der modernisierte Kurs soll die Attraktivität zusätzlich erhöhen.

Richie Ramsay strebt in Crans-Montana die Wiederholung seines Vorjahres-Triumphes an. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Titelverteidiger Richie Ramsay strebt in Crans-Montana die Wiederholung seines Vorjahres-Triumphes an. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

Golf live

Golf live

Am Donnerstag und Freitag zeigen wir Ihnen jeweils ab 14:30 Uhr die ersten beiden Runden aus Crans exklusiv hier im Livestream. Am Samstag sendet zudem SRF zwei (ab 15:05 Uhr) und am Sonntag SRF info (ab 14:00) live aus dem Wallis.

Vor einem Jahr setzte sich auf dem Hochplateau mitten in den Alpen Richie Ramsay durch. Der Schotte hofft, als Erster seit Severiano Ballesteros (1977 und 1978) den Titel erfolgreich verteidigen zu können.

Ramsay trifft aber auf starke Konkurrenz: Gemeldet sind mit Padraig Harrington (Irl), José-Maria Olazabal (Sp), Paul Lawrie (Scho), Michael Campbell (Neus), Darren Clarke (NIrl) und Ben Curtis (USA) 6 Akteure, die schon Major-Turniere gewonnen haben.

Ein Wunderkind im Fokus

Zumindest an den ersten Tagen wird auch das 13-jährige Wunderkind Ye Wo-Cheng im Mittelpunkt stehen. Der Chinese startete im Mai als jüngster Golfer aller Zeiten an einem Turnier der europäischen Tour (mit 12 Jahren und 242 Tagen).

Die 156 Spieler, unter ihnen 8 Schweizer, bekommen es von Donnerstag bis Sonntag mit einem modernisierten Kurs zu tun. 4 Löcher auf der 2. Hälfte des Kurses wurden umgebaut.

Die Sieger seit 2000

2012Richie Ramsay (Scho)
2011Thomas Björn (Dä)
2010Miguel Angel Jiménez (Sp)
2009Alexander Norén (Sd)
2008Jean-François Lucquin (Fr)
2007Brett Rumford (Au)
2006Bradley Dredge (Wales)
2005Sergio Garcia (Sp)
2004Luke Donald (Eng)
2003Ernie Els (SA)
2002Robert Karlsson (Sd)
2001Ricardo Gonzalez (Arg)
2000EduardoRomero (Arg)