Zum Inhalt springen

Golf Day in Führung, Woods im Pech

Der 26-jährige Australier Jason Day hat nach der 2. Runde die Führung beim US Masters in Augusta übernommen. Pech bekundete der vierfache Masters-Sieger Tiger Woods, der zu genau traf.

Legende: Video Woods «Unglücks-Schlag» am 15. Loch abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.04.2013.

Der erst 26-jährige Australier Jason Day bewältigte die 2. Masters-Runde mit 68 Schlägen (4 unter Par). Day führt damit einen Schlag vor seinem Landsmann Marc Leishman sowie dem Amerikaner Fred Couples.

Woods trifft zu genau

Pech bekundete der vierfache Masters-Sieger Tiger Woods. Mit einem Schlag aus rund 80 m traf er am 15. Loch genau die Fahnenstange, der Ball rollte in der Folge vom Green ins Wasserhindernis.

Danach hatte der Weltranglistenerste den Ball an der falschen Stelle gesetzt und weitergespielt. Dieses war nach Ansicht der Offiziellen zwar ein
Regelverstoss - sie sahen aber von einer Disqualifikation ab. Jedoch erhielt Woods 2 Strafschläge aufgebrummt.

Somit liegt der Amerikaner nur noch auf Rang 20, 5 Schläge hinter Leader Day.

McIlroy in Lauerstellung

Der Nordire Rory McIlroy hat einen Schlag weniger als Woods auf dem Konto, ebenso der Spanier Sergio Garcia, der nach der 1. Runde in Führung gelegen hatte. Garcia verzeichnete eine schwache 76er-Runde. Der dreifache Masters-Sieger Phil Mickelson hat mit 9 Schlägen Rückstand kaum mehr Chancen auf seinen 4. Titel.

Stand nach der 2. Runde
1. Jason Day 138 Schläge (70+68), 2. Marc Leishman (beide Australien) 139 (66+73) und Fred Couples (USA) 139 (68+71), 4. Angel Cabrera (Argentinien) 140 (71+69), Jim Furyk 140 (69+71) und Brandt Snedeker (beide USA) 140 (70+70), 7. u.a. Lee Westwood (England) 141 (70+71), 14. u.a. Bernhard Langer (Anhausen) 142 (71+71), Rory McIlroy (Nordirland) 142 (72+70) und Charl Schwartzel (Südafrika) 142 (71+71), 20. u.a. Tiger Woods (USA) 143 (70+73), Luke Donald (England) 143 (71+72) und Bill Haas (USA) 143 (71+72), ... 37. u.a. Vijay Singh (Fidschi) 146 (72+74), 48. u.a. Martin Kaymer (Mettmann) 147 (72+75) und Phil Mickelson (USA) 147 (71+76), 55. u.a. Guan Tianlang (China) 148 (73+75) und Bubba Watson (USA/TV) 148 (75+73) - am Cut gescheitert: u.a. Graeme McDowell (Nordirland) 149 (73+76), Ian Poulter (England) 151 (76+75)