Zum Inhalt springen
Inhalt

Golf Ein Sensationssieg bahnt sich an

An den US Open der Golfprofis bahnt sich die grösste Sensation seit 20 Jahren an. Nach 3 Runden führt der Ire Shane Lowry mit 4 und mehr Schlägen Vorsprung. Jason Day und Jordan Spieth weisen einen grossen Rückstand auf.

Legende: Video Lowry auf dem Weg zum Sieg an den US Open abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus sportaktuell vom 19.06.2016.
  • Leader: Shane Lowry kann für die grösste Sensation am 2. Major-Turnier des Jahres seit 1996 sorgen.
  • Verfolger: Dustin Johnson liegt 4 Schläge zurück, Lee Westwood 5.
  • Abgeschlagen: Jason Day (+8 Schläge) und Vorjahressieger Jordan Spieth (+11).
  • Ausgeschieden: Rory McIlroy verpasst den Cut.

Spätestens seit letztem August, als Lowry das World-Golf-Championship-Turnier in Ohio gewann, ist der 29-jährige Ire kein unbeschriebenes Blatt mehr. Dennoch startete er als krasser Aussenseiter ins 2. Major-Turnier des Jahres.

Lowry führt an den 116. US Open in Oakmont (Pennsylvania) vor der letzten Runde mit 4 und mehr Schlägen Vorsprung. Er hat es in den eigenen Händen, für die grösste Sensation des US Open seit 1996 zu sorgen. Damals düpierte der amerikanische Underdog Steve Jones die gesamte Konkurrenz.

Johnson und Westwood in Lauerstellung

Die Aufgabe in der Schlussrunde auf dem anspruchsvollen Par-70-Kurs ist allerdings keineswegs einfach. Zu den ersten Verfolgern gehören der Amerikaner Dustin Johnson (ex-aequo mit Andrew Landry) und der Engländer Lee Westwood.

Day und Spieth abgeschlagen, McIlroy verpasst Cut

2 Topfavoriten haben nur noch minime Chancen auf den grossen Triumph. Der Weltranglisten-Erste Jason Day aus Australien müsste in der Schlussrunde in der Nacht auf Montag 8 Schläge auf Lowry gutmachen. Der amerikanische Vorjahressieger Jordan Spieth liegt schon 11 Schläge zurück.

Bereits ausgeschieden ist Rory McIlroy. Der Nordire verpasste nach einer schwachen Leistung den Cut.

116. US Open in Oakmont, Stand nach der 3. Runde

NameAnzahl Schläge
1. Shane Lowry (Irl)
203 (68/70/65)
2. Dustin Johnson (USA)
207 (67/69/71)
2. Andrew Landry (USA)
207 (66/71/70)
4. Lee Westwood (Gb)
208 (67/72/69)
4. Daniel Summerhays (USA)
208 (74/65/69)
6. Branden Grace (SA)
209 (73/70/66)
7. Sergio Garcia (Sp)
210 (68/70/72)
7. Scott Piercy (USA)
210 (68/70/72)
9. Jason Day (Au)
211 (76/69/66)
Ferner:
12. Adam Scott (Au)
212 (71/69/72)
28. Jordan Spieth (USA)214 (72/72/70)
43. Bubba Watson (USA)
217 (69/76/72)
49. Martin Kaymer (De) 218 (73/73/72)
Cut verpasst:

Phil Mickelson (USA)
147 (74/73)
Rory McIlroy (Nirl)
148 (77/71)
Rickie Fowler (USA)
151 (76/75)

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 18.06.2016, 23:40 Uhr