Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Golfstar Bryson DeChambeau Ein Kraftpaket findet bei der Longdrive-WM seine Meister

Der «Haudrauf der Golfszene» hat kräftig zugeschlagen, zum speziellen Titel hat es Bryson DeChambeau aber nicht gereicht.

Bryson DeChambeau.
Legende: Ist für seine weiten Abschläge bekannt Bryson DeChambeau. Keystone/Archiv

Auf der Profitour schlägt niemand weiter ab als er, doch nun hat das Kraftpaket Bryson DeChambeau seine Meister gefunden. Bei der WM der Weitenjäger in Mesquite/Nevada kam der Golfstar aus den USA zwar überraschend unter die besten 8, für den Sieg in einem 128er-Feld voller schlagkräftiger Spezialisten reichte es aber nicht. Den sicherte sich sein Landsmann Kyle Berkshire mit 422 Yards (385,9 m).

Der US-Open-Champion von 2020 ging als erster PGA-Profi bei der Longdrive-WM an den Start. Sein weitester Schlag im Turnier landete bei 406 Yards (371,2 m). «Das war das beste Geschwindigkeitstraining, das ich mir vorstellen kann», sagte DeChambeau.

Ich werde meine Kraft und meinen Körper verbessern. Ich bin bei weitem noch nicht so stark wie diese Jungs, und da muss ich hin.
Autor: Bryson DeChambeau

Den Einzug unter die Top-8 habe er bei seinem ersten Auftritt mit den Spezialisten nicht erwartet. «Ich glaube, ich habe der Welt gezeigt, dass ich Highspeed und auf der PGA Tour Golf spielen kann», sagte der 28-Jährige und kündigte an: «Ich werde meine Kraft und meinen Körper verbessern. Ich bin bei weitem noch nicht so stark wie diese Jungs, und da muss ich hin.»

Video
Archiv: DeChambeaus Schläger geht an US Open 2020 in die Brüche
Aus Sport-Clip vom 07.08.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen