Zum Inhalt springen
Inhalt

Golf Johnson in Führung – Spieth in Lauerposition

Nach der 1. Runde der British Open in St. Andrews liegt der Amerikaner Dustin Johnson alleine an der Spitze. Nur zwei Schläge Rückstand weist US-Open-Sieger Jordan Spieth auf. Tiger Woods enttäuschte einmal mehr.

Dustin Johnson beim Abschlag.
Legende: Starker Auftakt Dustin Johnson kann in St. Andrews überzeugen. Reuters

Dustin Johnson, der an den US Open den 2. Platz belegt hatte, zeigte eine Traumrunde. Als einziger der 156 Golfer liess er sich 65 Schläge notieren. Damit führt der Amerikaner wie schon an den US Open nach dem ersten Tag das Feld an. Damals musste er sich letztlich aber noch Jordan Spieth geschlagen geben.

Spieth, der in dieser Saison beide Majors für sich entscheiden konnte, startete ebenfalls überzeugend. Der 21-jährige Texaner brillierte auf dem Par-72-Platz mit sieben Birdies und konnte sich mit nur zwei Schlägen Rückstand wunschgemäss in der Spitzengruppe etablieren.

Woods erneut im Elend

Einmal mehr nicht auf Touren kam Tiger Woods. Der ehemalige Weltranglisten-1. fand auch in St. Andrews seine Form nicht und liegt nach einer 76er-Runde unter den letzten 15 des Feldes.

Der Stand nach der 1. Runde

1. Dustin Johnson (USA) 65.
2. Jason Day (Au), Danny Willett (Eng), Zach Johnson (USA), Retief Goosen (SA), Paul Lawrie (Scho) und Robert Streb (USA) je 66.
8. u. a. Jordan Spieth (USA), Louis Oosthuizen (SA) und Charl Schwartzel (SA) je 67.
Ferner: 13. Luke Donald (Eng) 68. 24. Phil Mickelson (USA), Adam Scott (Au), Sergio Garcia (Sp), Thomas Björn (Dä), Webb Simpson (USA) und Stewart Cink (USA) je 70. 41. Justin Rose (Eng), Lee Westwood (Eng), Ernie Els (SA), Bubba Watson (USA), Martin Kaymer (De), John Daly (USA), Geoff Ogilvy (Au) und Sandy Lyle (Scho) je 71. 139. Tiger Woods (USA)

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 16.07.15 22:20 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eugen Baumgartner, 4153 Reinach BL
    Man sagt, dass der Golfsport sehr schwer zu erlernen ist. Tiger Woods erlebt zu Zeit die volle Härte seiner Niederlagen. Im Allgemeinen verlernt ein Champion wie Tiger Woods das Golfspiel nicht! Nur das negative Image neben dem Golfplatz schadet ihm. Da hilft eine "Kopfleerete" alleine auch nicht mehr! Vielleicht ist da ein Sportpsychologe von Nöten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen