Mickelson führt British Open mit Platzrekord an

Phil Mickelson liegt nach der ersten von 4 Runden mit 8 unter Par im schottischen Troon in Front. Die Favoriten weisen bereits einen beträchlichen Rückstand auf.

Video «Mickelson mit lachendem und weinendem Auge (SNTV, engl.)» abspielen

Mickelson mit lachendem und weinendem Auge (SNTV, engl.)

0:54 min, vom 17.7.2016

Phil Mickelson ist ideal in die 145. Ausgabe der British Open gestartet. Mit 63 Schlägen blieb der 46-jährige Sieger von 2013 8 unter Par. Mickelson war kurz davor, den Rundenrekord von 63 bei einem Major zu brechen, aber der Ball lief am 18. Loch wenige Zentimeter vorbei. Zuletzt hatte Tiger Woods 2004 eine 64er-Runde auf dem Par-71-Kurs im Royal Troon Golf Club gespielt.

Reed und Kaymer auf den Fersen

Den geteilten zweiten Zwischenrang nehmen der Amerikaner Patrick Reed sowie Martin Kaymer aus Deutschland ein. Mit 66 Schlägen liegt das Duo um 3 Versuche hinter dem führenden Mickelson.

Favoriten noch zurück

Die «grossen Vier» haben zum Start derweil Luft nach oben. Der Weltranglisten-1. Jason Day (Au) beendete den ersten Tag mit 73 Schlägen und räumte ein, «noch viel Arbeit» vor sich zu haben. Jordan Spieth und US-Open-Champion Dustin Johnson (beide USA) benötigten jeweils 71 Versuche. Rory McIlroy (Nordirland), Gewinner von 2014, war mit 69 Abschlägen ebenfalls nicht zufrieden.

145. British Open (Par 71): Schlussklassement

Spieler
Anzahl Schläge
1. Henrik Stenson (Sd)
264 (68/65/68/63)
2. Phil Mickelson (USA)
267 (63/69/70/65)
3. JB Holmes (USA)
278 (70/70/69/69)
4. Steve Stricker (USA)
279 (67/75/68/69)
5. Rory McIlroy (Nirl)
280 (69/71/73/67)
5. Tyrrell Hatton (Eng)
280 (70/71/71/68)
5. Sergio Garcia (Sp)
280 (68/70/73/69)