Thomas spielt ein Turnier für die Geschichtsbücher

Justin Thomas hat Golf-Geschichte geschrieben: Der 23-Jährige aus Kentucky benötigte bei seinem Triumph beim US-Turnier auf Hawaii gerade einmal 253 Schläge für 72 Löcher.

Video «Golfer Justin Thomas: Ein Turnier für die Geschichtsbücher» abspielen

Thomas schreibt Golfgeschichte

0:21 min, aus sportaktuell vom 16.1.2017

«Das war eine unglaubliche Woche. Ich kann es gar nicht fassen», sagte Thomas nach seinem historischen Coup im Waialae Country Club überglücklich.

«  Das ist unglaublich, was Justin geschafft hat. »

Jordan Spieth

Thomas wies nach einer abschliessenden 65er-Runde ein Total von 253 Schlägen auf. Den bisherigen Rekord (254) bei einem PGA-Turnier hatte sein Landsmann Tommy Armour 2003 bei den Texas Open aufgestellt. Thomas beendete das Turnier mit 7 Schlägen Vorsprung auf Olympiasieger Justin Rose (Eng) und 8 auf seinem Landsmann Jordan Spieth.

Der letzte Put von Justin Thomas (Quelle: EVS)

0:21 min, vom 16.1.2017

7. Spieler mit 59er-Runde

«Das ist unglaublich, was Justin geschafft hat. Er hat der ganzen Welt gezeigt, zu was er fähig ist», sagte Spieth über den spektakulären Auftritt von Thomas. Der US-Golfer erhielt für den 5. Turniersieg seiner Karriere 1,08 Millionen Dollar an Preisgeld.

Thomas hatte schon am ersten Tag der Sony Open eine seltene 59er-Runde mit zwei Eagles und acht Birdies (ein Bogey) gespielt. Er war erst der 7. und zudem der jüngste Spieler in der Geschichte der PGA, dem dieses Kunststück gelungen war.