Zum Inhalt springen

Handball Die Kadetten auch in Polen ohne Chance

Kadetten Schaffhausen hat auch das siebte Spiel in der Champions League verloren. Bei Wisla Plock unterlag der Schweizer Meister deutlich mit 26:33.

Legende: Video Zusammenfassung Wisla-Kadetten abspielen. Laufzeit 03:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.11.2016.

Mit der erneuten Niederlage sind die Chancen der Kadetten, den für die Achtelfinal-Qualifikation notwendigen 6. Rang noch zu erreichen, auf ein Minimum gesunken. Der Rückstand auf Platz 6 beträgt nach der Hälfte der Gruppenphase 5 Punkte.

Die Startphase der Partie verlief ausgeglichen. In der 22. Minute ging der Schweizer Meister beim 11:9 mit 2 Toren in Führung und besass gar die Möglichkeit, auf 3 Treffer wegzuziehen. Die Chance wurde aber nicht genutzt.

Einbruch in Hälfte 2

Danach lief nicht mehr viel zusammen. Bis zur Pause gerieten die Kadetten 12:15 in Rückstand. Der Start in die 2. Halbzeit missriet dann komplett. In der 35. Minute lagen die Schaffhauser bereits mit sechs Toren (13:19) im Hintertreffen. Bester Werfer der Gäste war Gabor Csaszar mit 9 Toren.

Damit erlebte Kadettens Trainer Lars Walther eine bittere Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Der 51-jährige Däne war von 2010 bis März 2013 bei Wisla tätig gewesen und gewann mit dem Klub 2011 den Meistertitel.

Rangliste Gruppe A

Punkte
1.Paris SG
10
2.Barcelona
10
3.Veszprem8
4.Flensburg7
5,Kiel6
6.
Wisla Plock
5
7.Bjerringbro-Silkeborg4
8.Kadetten Schaffhausen
0