Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

European League der Handballer Schwierige Gruppe für Pfadi – Kadetten mit mehr Losglück

Die Auslosung für die European League hat den Winterthurern und Schaffhausern ungleich schwierige Gruppen beschert.

Handballer in Aktion.
Legende: Schwierige Aufgabe für Pfadi mit Dominik Ruh. Keystone

Pfadi Winterthur wurde in der Auslosung der Gruppenphase der European League in Wien einer schwierigen Gruppe zugeteilt. Der Schweizer Meister trifft unter anderem auf die Füchse Berlin, die in diesem Wettbewerb in der vergangenen Saison erst im Final an Magdeburg gescheitert und in der Bundesliga nach vier Partien ohne Verlustpunkte sind.

Mit der spanischen Equipe Bidasoa Idrun und Toulouse bekommt es Pfadi mit zwei weiteren Teams aus Top-Nationen zu tun. Die übrigen Gegner sind Tatran Presov aus der Slowakei und Wisla Plock aus Polen.

Leichtere Aufgabe für Schaffhausen

Für die Kadetten Schaffhausen scheint der Weg in die Achtelfinals, welche die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 4 der vier Gruppen erreichen, einfacher zu sein. Sie spielen gegen Tatabanya (HUN), Pelister (MKD), AEK Athen, Sporting Lissabon und Nimes (FRA).

Auf Tatabanya und Pelister trafen die Kadetten schon in der letzten Spielzeit – ebenfalls in der Gruppenphase der European League.

Video
Archiv: Pfadi holt Schweizer Meistertitel
Aus Sport-Clip vom 17.06.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen