Zum Inhalt springen

Header

Katar feiert seinen Viertelfinal-Einzug.
Legende: Freudentaumel Katar feiert seinen Viertelfinal-Einzug. Reuters
Inhalt

Handball Premiere für Katars Handballer

Gastgeber Katar steht erstmals an einer Handball-WM in den Viertelfinals. Der Asienmeister gewann in Doha im Achtelfinal gegen Österreich 29:27. Auch in der Runde der letzten Acht stehen Slowenien, Kroatien und Spanien.

Katar führte die Entscheidung gegen Österreich kurz vor Schluss herbei. Zwischen der 56. und 59. Minute konnten die WM-Gastgeber entscheidend von 24:24 auf 27:24 davonziehen.

Katars Team besteht vorwiegend aus eingebürgerten Spitzenkräften. Nur 4 Kadermitglieder sind echte Einheimische. Trainiert wird die Mannschaft von Valero Rivera, der Spanien vor zwei Jahren zum WM-Titel geführt hat.

Spanien locker - Kroatien mit Mühe

Spaniens 28:20-Sieg gegen Tunesien war zu keinem Zeitpunkt gefährdet - nach 22 Minuten führten die Iberer bereits 14:5.

Deutlich mehr Mühe bekundete der WM-Dritte Kroatien, der gegen Brasilien bloss 26:25 siegte. Zur Pause hatte der zweifache Olympiasieger 13:15 zurückgelegen. Nach dem 24:24 (55.) sorgten Igor Karacic (56.) und Domagoj Duvnjak (60.) mit den Toren zum 26:24 für die entscheidende Differenz.

Ebenfalls eine Runde weiter sind die Slowenen. Sie besiegten Mazedonien mit 30:28.