Schweiz unterliegt Tschechien knapp

Die Schweizer Handballer verlieren das Testspiel am Dreiländerturnier gegen Tschechien knapp mit 27:28.

Zum Sieg gegen Tschechien hat es nicht ganz gereicht. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zum Sieg gegen Tschechien hat es nicht ganz gereicht. EQ Images (Archiv)

In Maria Enzersdorf, einer Gemeinde südlich von Wien, handelten sich die Schweizer in der ersten Halbzeit ein Defizit (11:14) ein. Während der gesamten Partie ging das Schweizer Team nie in Führung.

Bester Torschütze bei den Schützlingen von Nationaltrainer Michael Suter war Lucas Meister. Der Kreisläufer der Kadetten Schaffhausen erzielte sechs Treffer.

Das Schweizer Ensemble trat ohne zahlreiche Teamstützen an. So fehlte unter anderem auch Andy Schmid. Der Topspieler der Rhein-Neckar Löwen erhielt eine Pause. Auf der anderen Seite traten die Tschechen weitgehend in Bestbesetzung an.

Am Samstag treffen die Schweizer zum Abschluss des Dreiländerturniers um 15 Uhr auf Gastgeber Österreich, gegen den die letzten drei Vergleiche verloren gingen.