Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions und Europa League So sendet SRF in der Saison 2018/19

Am Mittwoch, 12. Dezember, empfängt YB in der «Königsklasse» Juventus Turin – live auf SRF zwei. Tags darauf ist der FCZ im Programm.

Moderatoren
Legende: Analyse im SRF-Studio Moderator Rainer Maria Salzgeber (links) wird Sie zusammen mit Experte Peter Knäbel durchs Programm führen. SRF

Schweizer Radio und Fernsehen berichtet weiterhin live über die beiden wichtigsten Wettbewerbe im europäischen Klubfussball. In der Saison 2018/19 zeigt SRF jeweils mittwochs ein Livespiel der Champions League und donnerstags ein Livespiel der Europa League exklusiv im Free-TV.

CL und EL auf SRF zwei

Mittwoch,
12.12.2018
00:10 Uhr
«Champions League – Goool»
Die Magazinsendung «Champions League – Goool» bietet in der Nacht auf Mittwoch um 00:10 Uhr den Rundumservice zum aktuellen Champions-League-Spieltag mit allen Spielen und allen Toren vom Dienstagabend.
Mittwoch,
12.12.2018
00:45 Uhr
Re-Live-Spiel: Liverpool - Napoli
Das zeitversetzte Re-Live-Angebot umfasst das komplette Top-Spiel vom Dienstag, 11. Dezember 2018, in voller Länge inklusive Kommentar und kann bis zu 72 Stunden nach der Erstausstrahlung individuell auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App abgerufen werden.
Mittwoch,
12.12.2018
18:30 Uhr
Livespiel: Young Boys - Juventus Turin
Um 21:00 Uhr empfängt der BSC Young Boys im Stade de Suisse Juventus Turin – live auf SRF zwei. Ab 18.30 Uhr blicken Moderator Rainer Maria Salzgeber und SRF-Experte Peter Knäbel auf die Champions-League-Spiele vom Dienstag zurück. In einer ausführlichen Vorschau stimmen sie zudem auf das YB-Spiel ein.
Mittwoch,
12.12.2018
23:00 Uhr
«Champions League – Goool»
Die Magazinsendung «Champions League – Goool» bietet am Mittwoch um 23:00 Uhr den Rundumservice zum aktuellen Champions-League-Spieltag mit allen Spielen und allen Toren vom Mittwochabend.
Donnerstag,
13.12.2018
20:40 Uhr
Livespiel: Ludogorets Rasgrad - Zürich
Im sechsten und letzten Gruppenspiel der Europa-League-Saison 2018/19 trifft der FC Zürich auswärts auf Ludogorets Rasgrad – live auf SRF zwei.
Donnerstag,
13.12.2018
23:00 Uhr
«Europa League – Goool»
Die Magazinsendung «Europa League – Goool» bietet am Donnerstag um 23:00 Uhr den Rundumservice zur Europa League mit den besten Spielen und Toren der aktuellen Runde.

Warum kann SRF nur jeweils am Mittwoch ein Livespiel der Champions League zeigen?
Das frei empfangbare Service-public-Paket aus Livespielen, Re-Live- und Highlight-Berichterstattung ist aussergewöhnlich in Europa: In England und Frankreich sind die Uefa Champions League und die Uefa Europa League seit Jahren nur noch gegen Bezahlung zu sehen. In Deutschland, Österreich und Spanien verschwindet die Königsklasse ab der Saison 2018/19 ebenfalls vollständig hinter Bezahlschranken.

Gleichzeitig weckt der wachsende Pay-TV-Markt auch in der Schweiz immer mehr Begehrlichkeiten nach exklusiven Ausstrahlungsrechten. Und dabei ist klar: Die SRG verfügt über ein begrenztes Budget, das sie effizient und zielgerichtet im Sinne der Gebührenzahler einsetzt. Deshalb hat die SRG nur ein reduziertes Rechtepaket zu einem im Vergleich zu den Vorjahren reduzierten Preis erwerben können.

Warum zeigt SRF die Highlights (alle Spiele, alle Tore) der Dienstagsspiele sowie jeweils ein Re-Live-Spiel vom Dienstag ab Mitternacht auf SRF zwei?
Neben den Liverechten an einem Champions-League-Spiel pro Mittwoch verfügt Schweizer Radio und Fernsehen über umfassende Rechte in der Nachberichterstattung. Dazu gehört auch die Möglichkeit, sämtliche Highlights (alle Spiele, alle Tore) vom Dienstagabend ab Mitternacht zu zeigen sowie Dienstagsspiele der Uefa Champions League ab Mitternacht in voller Länge auszustrahlen.

Von diesem Recht macht SRF Gebrauch: SRF offeriert seinen Zuschauerinnen und Zuschauern sowohl die Highlights mit allen Spielen und allen Toren als auch ein komplettes Topspiel vom Dienstagabend im Free-TV – und das so schnell wie vertragsrechtlich möglich.

Legende: Video YB sucht den schönen CL-Abgang abspielen. Laufzeit 02:43 Minuten.
Aus sportaktuell vom 11.12.2018.