Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

In eigener Sache Andy Egli und Peter Knäbel verlassen SRF-Expertenteam

Nach Abschluss der laufenden Saison beenden Andy Egli und Peter Knäbel ihre Engagements als SRF-Experten in der Europa League und Champions League.

Andy Egli
Legende: Abschied nach fast 30 Jahren Andy Egli. SRF

Ab der Saison 2021/22 können SRF und die weiteren SRG-Sender aus vertragsrechtlichen Gründen keine Livespiele aus dem europäischen Klubfussball mehr zeigen – die Highlights bleiben hingegen im Programm (siehe Information vom 7. Juli 2020). Weil die Liveübertragungen wegfallen, verzichtet SRF Sport ab der nächsten Saison auf Experten für die Europa und Champions League.

Andy Egli (Europa League) und Peter Knäbel (Champions League) kommen rund um die diesjährigen Finals der europäischen Klubwettbewerbe letztmals in ihrer Funktion als SRF-Experten zum Einsatz. Neben weiteren prominenten Fussballfachleuten werden sie während der kommenden Europameisterschaft zudem als Gäste im SRF-Studio Platz nehmen.

Andy Egli verabschiedet sich nach knapp 30 Jahren vom SRF-Publikum

Seine Laufbahn als TV-Experte startete Andy Egli am 1. Mai 1993. Beim Qualifikationsspiel für die Fussball-WM 1994 in den USA co-kommentierte der verletzte Nationalspieler an der Seite von Kommentator Matthias Hüppi den 1:0-Erfolg seiner damaligen Teamkollegen über Italien. In der Folge kam der heute 63-Jährige sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene wiederholt als SRF-Experte zum Einsatz. Von 2007 bis 2010 bildete er gemeinsam mit Gilbert Gress das Experten-Duo für die Champions League.

Seit 2011 begleitete Andy Egli unter anderem die Europa-League-Spiele im SRF-Studio. Letztmals als SRF-Experte für die Europa League zum Einsatz kommt er beim Final am Mittwoch, 26. Mai. Schweizer Radio und Fernsehen überträgt das Endspiel zwischen Villarreal und Manchester United ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei.

Dani Bolliger, Bereichsleiter Live bei SRF Sport: «Andy Egli war ein Pionier als SRF-Fussballexperte. Er prägte unsere Fussballberichterstattung der letzten drei Jahrzehnte wesentlich mit – zuletzt während zehn Jahren als fester Bestandteil der Europa-League-Übertragungen. Bis heute zeichnen ihn seine akribischen Analysen sowie seine immense Erfahrung als Führungsspieler, Ausbildner und Trainer aus. Wir danken Andy für sein langjähriges, grosses Engagement als SRF-Experte.»

Peter Knäbel
Legende: Hat am 29. Mai seinen letzten Auftritt als CL-Experte Peter Knäbel SRF

«Champions League – Goool» zum letzten Mal mit Peter Knäbel

Peter Knäbel stand seit der Saison 2017/18 regelmässig bei den SRF-Liveübertragungen aus der Champions League vor der Kamera. Zum letzten Mal als SRF-Experte für die Königsklasse zum Einsatz kommt der 54-Jährige am Samstag, 29. Mai, in der Magazinsendung «Champions League – Goool». Ab 23:25 Uhr analysiert er an der Seite von Moderator Rainer Maria Salzgeber die Highlights des rein englischen Champions-League-Finals zwischen Manchester City und Chelsea.

Dani Bolliger, Bereichsleiter Live bei SRF Sport: «Wir danken Peter Knäbel für seine hervorragende Arbeit als SRF-Experte. Mit seinem profunden Fussballwissen und seinen analytischen Fähigkeiten bereicherte er unsere Champions-League-Berichterstattung jede Woche aufs Neue. Wegen seiner neuen Funktion als Sportvorstand des FC Schalke 04 kann uns Peter nicht mehr regelmässig zur Verfügung stehen. Wir freuen uns aber, dass wir ihn in Zukunft punktuell bei Grossevents wie der kommenden EM als Gast im SRF-Studio werden begrüssen dürfen.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marco Rudin  (Solero)
    Ohhhh sehr schade :( ich werde Herrn Egli sehr vermissen. Ich fand ihn als Experten extrem sympathisch und er hat schlechte Spiele durch seine gute und kompetente Art besser gemacht. Vielen Dank an die zwei tollen Experten für ihre gute Arbeit.
  • Kommentar von Daniel Widmer  (DanielWidmer)
    Herzlichen Dank den beiden Experten für die tollen Inputs und Analysen. Ihr wart eine grossartige Bereicherung für uns Fussballfans.
    Jetzt - lieber Rainer - hängt bald alles nur noch an Dir! ;)
  • Kommentar von Peter Meier  (Ein Rechter, der nicht blind ist auf dem Linken)
    Ich bin absoluter Fussballfan habe Jahrelang selber gespielt und war auch 2xSchweizermeister. Schaue mir auch die Spiele im Fernsehen an. Aber in Zukunft sicher nicht mehr. Für solche immer teurer werdenden Veranstaltungen will ich kein Geld ausgeben. Es gibt noch genügend anderen Sport, den ich sehen kann, wenn ich nicht gerade selber Sport mache.