Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Jetzt live auf SRF zwei «sportpanorama» zum Thema «Frauen im Spitzensport»

Das «sportpanorama» vom Sonntag widmet sich dem Thema «Frauen im Spitzensport». Im Studio sind Maja Neuenschwander und Sibylle Matter.

Der Einfluss von Faktoren wie Zyklus oder Schwangerschaft auf den Frauensport ist immens. Allzu oft werden solche Aspekte aber ausgeklammert.

Nicht so im «sportpanorama» vom Sonntag, 19. April, ab 18:30 Uhr auf SRF zwei. Die Macher der Sendung haben mit Athletinnen über ihre Erfahrungen mit ihrem Zyklus, mit speziellen Trainingsformen wie dem zyklusspezifischen Training oder dem Wiedereinstieg nach einer Schwangerschaft gesprochen.

Maja Neuenschwander im Starterfeld.
Legende: Maja Neuenschwander am Frauenlauf Die Bernerin gibt am Sonntag im «sportpanorama» Auskunft. Keystone

Am Sonntag begrüsst Moderator Jann Billeter folgende Gäste zum Schwerpunkt-Thema:

  • Sibylle Matter, Chief Medical Officer von Swiss Triathlon, ehemalige Triathletin
  • Maja Neuenschwander, Marathonläuferin und Leiterin des Projekts «Frau und Spitzensport» bei Swiss Olympic

Bei Olympia einst verbannt, heute gleichwertig

Nebst dem medizinischen Aspekt zeigt «sportpanorama» auch die historische Rolle der Frauen im Sport und zeigt die Meilensteine in der Geschichte auf. Bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit im Jahr 1896 in Athen wurden Frauen noch ausgeschlossen, bei den Sommerspielen in London 2012 traten sie in jeder einzelnen Disziplin an.

Was ist dazwischen geschehen? Wie hat sich die Rolle der Frauen im Sport entwickelt? Und: Wie unterscheidet sie sich heute von derjenigen der Männer?

Katharina von Salis auf einer schwarz-weiss Aufnahme.
Legende: Eine Aufnahme aus 1964 Katharina von Salis bei den Schweizer Mannschafts-Meisterschaften im Orientierungslauf. Keystone

Vorkämpferin und Sportfeministin: Katharina von Salis

Katharina von Salis schaffte in den 1960er-Jahren, was die damalige Gesellschaft lange keiner Frau zutraute: Sie etablierte sich als Athletin. Und dies gleich in mehreren Disziplinen. Nebst mehreren Schweizer Meistertiteln im Langlauf gewann sie als Orientierungsläuferin WM- und EM-Medaillen für die Schweiz. Die heute 79-Jährige erzählt von ihrem Leben als Athletin und von ihrem Kampf gegen Geschlechterstereotype im Sport.

TV-Hinweise

Verfolgen Sie das «sportpanorama» mit dem Schwerpunkt «Frauen im Leistungssport» am Sonntag um 18:30 Uhr auf SRF zwei. Vorher ist ab 18 Uhr auf dem gleichen Kanal die Dokumentation «Belächelt, beschimpft, bejubelt» anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Frauenfussballs in der Schweiz zu sehen.

Weitere Mitwirkende in der Sendung sind: Andrea Ellenberger (Ski alpin), Mirjam Hintermann (Unihockey), Ramona Bachmann (Fussball), Géraldine Ruckstuhl (Leichtathletik), Adrian Rothenbühler (Trainer Leichtathletik), Isabel Derungs (Snowboard), die Schwestern Rahel und Eveline Rebsamen (Bob) sowie Nicole Petignat (ehemalige Fussball-Spitzen-Schiedsrichterin).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen