Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer EM-Viertelfinal Über 1,8 Millionen Personen sahen Penaltydrama gegen Spanien

Das Schweizer Penaltydrama elektrisierte die Massen. Bis zu 1,803 Millionen Personen aus der Deutschschweiz sahen das Penaltyschiessen gegen Spanien auf SRF zwei.

Nach heroischem Kampf fand der Schweizer Traum im Viertelfinal der EURO 2020 sein dramatisches Ende. Das Publikum an den TV-Bildschirmen der Deutschschweizer Privathaushalte litt bis zur letzten Sekunde in sehr grosser Zahl mit: Den entscheidenden Penalty zum 3:1-Endstand für Spanien verfolgten 1,803 Millionen Zuschauende aus der Deutschschweiz live auf SRF zwei (Spitzenwert).

Im Durchschnitt über die komplette Viertelfinalpartie waren am frühen Freitagabend ab 18.00 Uhr 1,446 Millionen Personen aus der Deutschschweiz auf SRF zwei zugeschaltet. Dieser Durchschnittswert entspricht einem Marktanteil von 76,2 Prozent (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).

Auf den SRF-Onlineplattformen und den Social-Media-Kanälen von SRF Sport war das Interesse ebenfalls enorm. So erzielte der Schweizer Viertelfinal auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App insgesamt 775’000 Livestream-Starts sowie 173'000 Aufrufe auf dem YouTube-Kanal von SRF Sport.

Rückkehr der Nati live bei SRF

SRF begleitet die Schweizer Nationalmannschaft bei ihrer Rückkehr vom historischen Viertelfinal in St. Petersburg und sendet am Samstag, 3. Juli 2021, vom Flughafen in Zürich – ab 13.00 Uhr live auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App sowie um 17.15 Uhr in der TV-Spezialsendung «Schweizer Nati – der Empfang» auf SRF zwei.

  • 16.00 Uhr: Bilanz-Medienkonferenz des Schweizerischen Fussballverbands zur UEFA EURO 2020, Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App
  • 17.15 Uhr: Spezialsendung «Schweizer Nati – der Empfang» vom Flughafen in Zürich mit Moderator Rainer Maria Salzgeber und SRF-Experte Benjamin Huggel, SRF zwei

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Nager  (Manager)
    Wenn man die 1,8 Millionen Zuschauer auf SRF2 & die Sportappuser & das YouTube-Publikum zusammenzählt kommt man dann auf rund 2,8 Millionen Zuschauer aus der Deutschschweiz. Zählt man die anderen Landesteile wie die Romandie & das Tessin noch dazu kratzen wir wahrscheinlich an oder über der 4 Millionen-Grenze. Europaweit habe ich von Schätzungen von weit über 100 Millionen Zuschauern gelesen. Groteskerweise waren es va englische Fussballfans, die NULL Verständnis für Ref Olivers Entscheid hatten