Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

SRG verlängert Liverechte Super League weiterhin jede Runde live bei SRF

SRF und die weiteren SRG-Sender berichten auch künftig live über die höchste Schweizer Fussballliga. Mindestens bis zum Ende der Saison 2024/25 zeigen die SRG-Sender weiterhin ein Topspiel pro Super-League-Runde live. Die umfassenden Highlights – alle Spiele, alle Tore – bleiben auch im Programm.

Der Ball ist im Tor.
Legende: Mindestens bis und mit der Saison 2024/25 SRG verlängert ihre Liverechte in der Super League. Keystone

Gute Neuigkeiten für die Fussballfans in der ganzen Schweiz: Das wöchentliche Livespiel aus der Super League gehört bei SRF und den weiteren SRG-Sendern weiterhin zum festen Bestandteil des Sportprogramms.

Die drei Vertragspartnerinnen SRG, blue Entertainment AG und Swiss Football League (SFL) haben sich darauf geeinigt, ihre erfolgreiche Partnerschaft um vier weitere Saisons zu verlängern. Die Vereinbarung gilt bis zum Ende der Spielzeit 2024/25 und regelt die Berichterstattung in TV und Radio sowie auf den Onlineplattformen.

36 Livespiele pro Saison und alle Highlights bei SRF

Damit übertragen SRF und die weiteren SRG-Sender auch künftig in jeder der 36 Super-League-Runden ein Topspiel live und exklusiv im frei empfangbaren Fernsehen. Unverändert zum Programm gehören zudem die ausführlichen Matchberichte mit allen Spielen und allen Toren der Schweizer Spitzenliga. Über die Höhepunkte aus der Challenge League können die SRG-Sender ebenfalls weiterhin berichten.

Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG und SRF Sport, sagt: «Das wöchentliche Livespiel aus der Super League ist beim Publikum sehr beliebt. Die neue Vereinbarung schafft Kontinuität für die Fans der nationalen Fussballliga. Darüber freue ich mich sehr.»

Video
Schweizer Fussball weiterhin bei der SRG
Aus Sport-Clip vom 18.12.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.