Mehrkampf: Steingruber erneut Schweizer Meisterin

Giulia Steingruber ist ihrer Favoritenrollen an den Schweizer Meisterschaften in Winterthur gerecht geworden. Die Ostschweizerin sicherte sich auf nationaler Ebene den fünften Mehrkampf-Titel in Serie. Bei den Männer triumphierte Pablo Brägger.

Video «Turnen: Steingruber und Brägger holen Titel («sportaktuell»)» abspielen

Steingruber und Brägger holen Titel («sportaktuell»)

0:54 min, vom 26.9.2015

Mehrkampf-Europameisterin Giulia Steingruber siegte mit 57,600 Punkten überlegen vor der Tessinerin Ilaria Käslin, die einen fast fehlerfreien Wettkampf zeigte und dafür mit 54,900 Punkten belohnt wurde. Bronze holte sich die Aargauerin Laura Schulte.

Auf den Spuren von Romi Kessler

Steingruber fehlt damit noch ein Sieg, um mit Romi Kessler gleichzuziehen, die zwischen 1978 und 1983 sechsmal in Serie Mehrkampf-Gold geholt hatte. Für die 21-Jährige war es der insgesamt 19. Titel bei Schweizer Meisterschaften. Am Sonntag dürfte die Ostschweizerin ihre Titelsammlung in den vier Gerätefinals erweitern.

Bei der letzten Standortbestimmung vor der WM in Glasgow (ab 23. Oktober) musste Steingruber in der Eulachhalle nicht ihr ganzes Potenzial ausschöpfen. Am Sprung zeigte sie ein einfacheres Programm als gewohnt. Am Boden präsentierte sie erstmals ihre neue Choreografie.

Brägger siegt knapp vor Rizzo

Wesentlich spannender verlief der Wettkampf der Männer. Pablo Brägger, Marco Rizzo, Oliver Hegi, Claudio Capelli und Titelverteidiger Eddy Yusof boten sich einen Fünfkampf um den Titel und die Medaillen. Brägger setzte sich schliesslich mit 86,850 Punkten fünf Zehntel vor Rizzo durch und feierte den zweiten Mehrkampf-Titel nach 2011. Dritter wurde Hegi.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 26.09.15, 22:00 Uhr