Steingruber auch am Boden stark

Giulia Steingruber hat die Kunstturn-WM in Antwerpen mit einem starken Ergebnis abgeschlossen: Die Ostschweizerin belegte im Bodenfinal den 5. Rang. Gold holte Überfliegerin Simone Biles aus den USA.

Nach dem 7. Rang im Mehrkampf und Platz 4 im Sprung zeigte Giulia Steingruber an der WM in Antwerpen am Schlusstag auch in ihrem 3. Final eine starke Leistung. Die 19-jährige Ostschweizerin war am Boden nur mit Aussenseiterinnenchancen an den Start gegangen - bereits die Finalqualifikation galt als Erfolg.

An der Spitze angekommen

Trainer Zoltan Jordanow hatte «eine schöne Übung» gefordert - und sein Schützling wusste zu gefallen. Steingruber zeigte einen ausdrucksstarken und hoch konzentrierten Auftritt. Dieser wurde von der Jury mit der Note 14,333 bewertet - 3 Zehntel mehr als in der Qualifikation. Damit belegte sie den starken 5. Rang, punktgleich mit Kyla Ross aus den USA.

Gold wiederum an Biles

Im Kampf um WM-Gold enteilte Mehrkampfweltmeisterin Simone Biles der Konkurrenz mit einer ausserordentlichen Übung. Der sprungstarken Amerikanerin konnte keine das Wasser reichen. Silber sicherte sich die Italienerin Vanessa Ferrari vor der Rumänin Larisa Iordache.

Resultate

Boden Frauen: 1. Simone Biles (USA) 2. 15,000 Vanessa Ferrari (It) 14,633 3. Larisa Iordache (Rum) 14,600 4. Mai Murakami (Jap) 14,466 5. Kyla Ross (USA) und Giulia Steingruber (Sz) beide 14,333 7. Sandra Izbasa (Rum) 13,733 8. Elsabeth Black (Ka) 13,566

Reck Männer: 1. Epke Zonerland (Ho) 16,000 2. Fabian Hambüchen (De) 15,933 Kohei Uchimura (Jap) 15,633

Sprung Männer: 1. Hak Seon Yang (SKor) 15,533 2. Steven Legendre (USA) 15,249 3. Kristian Thomas (Gb) 15,233

Schwebebalken Frauen: Alija Mustafina (Russ) 14,900 2. Kyla Ross (USA) 14,833 3. Simone Biles (USA) 14,333

Barren Männer: 1. Chaopan Lin (Chn) und Kohei Uchimura (Jap) beide 15,666.3. John Orozco (USA) 15,533