Zum Inhalt springen

Langlauf Cologna verpasst «Königssieg» um Haaresbreite

Dario Cologna hat die Saison fast perfekt beendet. Beim 50-km-Rennen am Holmenkollen musste sich der Schweizer im Fotofinish gegenüber dem Norweger Sjur Röthe geschlagen geben. Der Sieg im Distanz-Weltcup blieb ihm als Trost.

Legende: Video Cologna verpasst Sieg nur ganz knapp abspielen. Laufzeit 03:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.03.2015.

Der legendäre 50er am Holmenkollen in Oslo wurde einmal mehr zu norwegischen Festspielen. Dario Cologna zeigte ein äusserst starkes Rennen, musste am Ende aber wie schon vor 3 Jahren einem Einheimischen den Vortritt lassen.

Röthe mit Minimalvorsprung

Cologna versuchte auf den letzten 2 km von der Spitze aus anzugreifen, absetzen konnte er sich aber nicht. Er bog als Zweiter auf die Zielgeraden ein, wo er trotz eines phantastischen Schlusspurts nicht mehr an Röthe vorbeikam. Der 26-Jährige feierte damit an prestigeträchtigster Stelle seinen ersten Sieg im Weltcup.

Legende: Video Der packende Zieleinlauf im Video abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus sportlive vom 14.03.2015.

Cologna blieb als Trost zum dritten Mal nach 2011 und 2012 der Gewinn der kleinen Kristallkugel für den Distanz-Weltcup. In dieser Sparte verteidigte er seine Führung vor Gesamtsieger Martin Johnsrud Sundby, der das Rennen auf Rang 3 beendete.

Northug geschlagen

Im Gesamt-Weltcup zog Cologna an Petter Northug vorbei auf Rang 2. Northug, der an der WM in Falun über die Königsdistanz triumphiert und total 4 Goldmedaillen gewonnen hatte, konnte in der zweiten Rennhälfte das hohe Tempo an der Spitze nicht mitgehen und wurde 39.

Starke Leistungen von Livers und Furger

Damit wurde er von allen 4 gestarteten Schweizern geschlagen. Hinter Cologna glänzte Toni Livers mit dem eindrücklichen 14. Rang, und auch Roman Furger konnte als 26. überzeugen und punkten. Candide Pralong schliesslich beendete das Rennen als 37.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.3.2015, 14:15 Uhr

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.