Richardsson gewinnt - Cologna gibt auf

Daniel Richardsson hat das 50-km-Rennen in Oslo gewonnen. Der Schwede setzte sich vor dem Norweger Martin Johnsrud Sundby und dem Russen Alexander Legkow durch. Dario Cologna gab das Rennen wegen Fussbeschwerden auf.

Video «Langlauf: Weltcup in Oslo, 50 km klassisch» abspielen

Langlauf: Weltcup in Oslo, 50 km klassisch

2:11 min, aus sportaktuell vom 8.3.2014
Zusatzinhalt überspringen

Cologna beim Saisonfinal dabei

Gute Nachrichten für Dario Cologna: Der Bündner ist auch ohne einen Rang unter den Top 50 des Weltcup-Klassements für das Saisonfinal in Falun startberechtigt. Die FIS genehmigte auf Antrag von Swiss-Ski eine Ausnahme-Genehmigung für die Olympiasieger von Sotschi.

Daniel Richardsson setzte sich am Holmenkollen dank einem starken Finish durch. Der Schwede liess kurz nach Kilometer 49 seine letzten Verfolger stehen und gewann vor dem Norweger Martin Johnsrud Sundby (+8 Sekunden) und dem russischen Olympiasieger Alexander Legkov (+14 Sekunden).

Mit dem 2. Rang sicherte sich Tour-de-Ski-Sieger Sundby vorzeitig den Gewinn des Gesamt-Weltcups.

Cologna gibt auf

Dario Cologna muss weiter auf einen Sieg in einem grossen Fünfziger warten. Der Bündner spürte seinen rechten Fuss und stieg bereits vor Rennhälfte aus.

Cologna lag zu diesem Zeitpunkt mit einer Minute Rückstand an 14. Stelle. Die Aufgabe des Bündners ist als Vorsichtsmassnahme zu verstehen. «Ich spürte Schmerzen im rechten im Fuss. Mit Blick auf Falun wollte ich nichts riskieren», sagte Cologna. Eine Verletzung liegt nicht vor.

Jonas Baumann und Ueli Schnider beendeten das Rennen in den Rängen 46 und 48.

Zieleinlauf 50 km klassisch («sportlive», 08.03.2014)

1:25 min, vom 8.3.2014