So überlegen lief Sundby zum Sieg über 30 km klassisch

Martin Johnsrud Sundby hat beim Rennen über 30 km klassisch für eine «One-Man-Show» gesorgt. Der Norweger zog nach Rennhälfte davon und gewann überlegen. Cologna hatte zwischenzeitlich grosse Mühe und wurde am Ende 12. Den Rennverlauf gibts im Ticker.

Martin Johnsrud Sundby lässt auch über 30 km klassisch alle stehen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Überlegen Martin Johnsrud Sundby lässt auch über 30 km klassisch alle stehen. Keystone

Langlauf: Tour de Ski Lenzerheide, 30km Männer

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • Sundby läuft in einer eigenen Liga zum Sieg und macht einen grossen Schritt in Richtung Tour-Sieg
  • Cologna muss nach 17 Kilometern abreissen lassen und wird letztlich mit 1:36 Minuten Rückstand 12.
  • Baumann wird 25., Livers 35., Perl 36., Schnider kommt als 50., Furger als 77. ins Ziel
  • 16 :39

    Das wars

    Mit dem rein norwegischen Siegerfoto beenden wir den Liveticker zur Tour de Ski für heute. Bereits am Sonntag geht es weiter mit der nächsten Etappe. Ab 11:30 Uhr halten wir Sie über das Geschehen bei der Verfolgung über 10 km der Männer auf dem Laufenden.

  • 16 :18

    Cologna als 12. im Ziel

    Der Schweizer hat sich gegen Ende des Rennens wieder gefangen und kommt knapp nach den Top 10 ins Ziel. Als 12. überquert Cologna die Ziellinie mit 1:36 Minuten Rückstand. Der Bündner liegt nun 2:48 Minuten hinter Sundby auf Platz 10 im Gesamtklassement.

    Jonas Baumann beendet das Rennen als respektabler 25.

    Gesamtklassement Tour de Ski Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Weit weg Martin Johnsrud Sundby liegt 1:18 Minuten vor allen anderen. SRF

  • 16 :16

    Sundby gewinnt über 30 km klassisch

    Der Saison-Dominator lässt es für seine Verhältnisse ruhig angehen, setzt bei Rennhälfte aber zur grossen Show an. Er lässt alles stehen und gewinnt letztlich rund 35 Sekunden vor seinen Landsmännern Petter Northug und Didrik Toenseth.

  • 16 :14

    Sundby holt noch einmal 15 Bonus-Sekunden

    Und noch einmal schlagen die Norweger zu. Sundby holt sich erneut 15 Sekunden, Toenseth, Northug und Roethe sind die nächsten 4 Läufer, die den Bonussprint bestreiten.

  • 16 :09

    Noch 3 Kilometer

    27 Kilometer haben die Läufer absolviert und noch immer ist Sundby kein bisschen müde. Der Vorsprung auf alle anderen beträgt nun schon 45 Sekunden. Cologna hat als 13. einen Rückstand von 1:26 Minuten.

  • 16 :04

    31 Sekunden vor allen anderen

    Schlicht unglaublich was Sundby in der Lenzerheide zeigt. Leichtfüssig läuft der Norweger auch nach 25 Kilometern noch vorne weg. Die ersten Verfolger um Roethe verlieren bereits 30 Sekunden und mehr.

    Cologna läuft an 14. Position und auch Baumann ist noch in den Punkten drin. Er zieht als 25. seine Runden.

  • 16 :00

    So sieht das aktuelle Gesamtklassement in der Tour de Ski aus. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Cologna bereits weit zurück So sieht das aktuelle Gesamtklassement in der Tour de Ski aus. SRF

  • 15 :54

    Nächster Bonus-Sprint

    Sundby holt sich wiederum 15 Bonus-Sekunden. Northug, der immer stärker aufkommt, holt sich als 2. noch 12 Bonus-Sekunden.

  • 15 :50

    Sundby lässt alle stehen

    Scheinbar mühelos hängt der Saison-Dominator die Spitzengruppe stehen, wo nun Ustiugow das Tempo hoch hält. Cologna hat derweil grosse Mühe. Sein Rückstand wächst auf 30 Sekunden an.

  • 15 :46

    Cologna muss abreissen lassen

    Schweren Schrittes kommt Cologna zur Zwischenzeit nach 17,7 Kilometern. Er verliert bereits 14,7 Sekunden auf Toenseth, der momentan vor Sundby für Tempo sorgt.

    Dario Cologna in Aktion. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Verliert den Anschluss Dario Cologna. SRF

  • 15 :42

    Noch 11 Läufer an der absoluten Spitze

    Nun hat doch eine echte Zäsur im Feld stattgefunden. Toenseth führt bei Rennhälfte die Spitzengruppe an, Cologna kämpft an 11. Position.

  • 15 :36

    Quartett setzt sich leicht ab

    Sundby drückt unermüdlich aufs Tempo und holt sich 15 Bonus-Sekunden beim Sprint. Als 6. holt Cologna noch deren 5. Die Spitze bilden mittlerweile Sundby, Roethe, Harvey und De Fabiani.

  • 15 :28

    Sundby verschärft noch einmal das Tempo

    Der Norweger hat noch Reserven und spielt seine Stärke im Anstieg aus. Alex Harvey (Ka) kann als Einziger folgen. Die übrigen Athleten um Cologna müssen nun aufpassen, dass sie den Anschluss nicht verpassen. 11,2 Kilometer sind mittlerweile absolviert.

    Martin Johnsrud Sundby in Aktion. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Zieht davon Martin Johnsrud Sundby. SRF

  • 15 :22

    Baumann und Cologna in der Spitzengruppe

    Immer grösser werden die Lücken zwischen den verschiedenen Gruppen. Erfreulicherweise sind 2 Schweizer in der noch grossen Spitzengruppe mitdabei. Cologna und Baumann machen einen spritzigen Eindruck. Livers läuft an 41., Perl an 43. Position.

  • 15 :17

    Northug in Schwierigkeiten

    Statt um Bonus-Sekunden mitzusprinten, ist Northug damit beschäftigt, den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verpassen. Allerdings geht auch Cologna als 12. leer aus. Alex Harvey gewinnt den ersten Zwischensprint und holt sich damit 15 Bonussekunden.

  • 15 :13

    Norwegisches Tempodiktat

    Unter der Leitung von Sundby sorgen an der Spitze des Feldes gleich 5 Norweger für Tempo. Cologna hat derweil einige Plätze verloren und läuft momentan an Position 12.

  • 15 :11

    Baumann macht 40 Plätze gut

    Der Schweizer musste von weit hinten starten, von Position 70 ist er aber bereits in die Top 30 nach vorne gelaufen. Auch Curdin Perl hat schon 17 Plätze gutgemacht.

  • 15 :08

    Schneefall hat eingesetzt

    Cologna hat mittlerweile die Führung übernommen und macht Tempo. Ausserdem hat in der Lenzerheide Schneefall eingesetzt.

  • 15 :05

    Sundby vor Cologna

    Wie in der Gesamtwertung (6 Sekunden) liegt Cologna auch bei der ersten Zwischenzeit knapp hinter Sundby. Der Bündner ist gut gestartet und macht beim 1. Aufstieg einen frischen Eindruck.

  • 15 :02

    Dario Cologna gab vor dem Rennen Auskunft über seine Taktik und Gefühlslage.

    Video «Langlauf: Tour de Ski, Interview mit Dario Cologna» abspielen

    Cologna: «Muss von Anfang an bereit sein»

    1:34 min, vom 2.1.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02.01.2016, 14:50 Uhr.