Starke Leistung: Cologna bleibt auf dem Tour-de-Ski-Podest

Der Sieg bei der Tour de Ski geht an den Dominatoren Sergej Ustjugow. Der Russe gewinnt das Etappenrennen vor Martin Johnsrud Sundby und Dario Cologna.

Video «Cologna beendet Tour de Ski auf dem Podest» abspielen

Cologna beendet Tour de Ski auf dem Podest

2:44 min, aus sportpanorama vom 8.1.2017

Der Kampf um den letzten Podestplatz bei der Tour de Ski war bis zum Ende hochspannend: Maurice Magnificat, der 30 Sekunden hinter Dario Cologna gestartet war, holte den Schweizer im steilen Aufstieg auf die Alpe Cermis ein, vermochte jedoch nicht vorbeizuziehen.

Kurz vor dem Ziel schaltete Cologna noch einmal einen Gang nach oben und distanzierte den Franzosen am Ende um 7,8 Sekunden. Für den 30-jährigen Münstertaler war es bereits der 6. Podestplatz an der Tour de Ski. Mehr als 6 Podestplätze erreichte in der Tour-Gesamtwertung noch kein Langläufer.

Video «Cologna: «Für die WM ist eine Steigerung noch möglich»» abspielen

Cologna: «Für die WM ist eine Steigerung noch möglich»

2:14 min, vom 8.1.2017

Ustjugow in einer eigenen Liga

Der Sieg bei der Tour de Ski ging an Sergej Ustjugow. Nach fünf Siegen auf den ersten 6 Etappen verwaltete der Russe den Vorsprung auf seine Widersacher auf dem letzten Teilstück souverän und verwies den Vorjahressieger Martin Johnsrud Sundby um 63 Sekunden auf den 2. Platz. Für Ustjugow, der das Leadertrikot von Anfang bis Ende trug, ist es der erste Sieg bei der Tour de Ski.

Toni Livers lief auf den 20. Rang. Der dritte Schweizer, Jonas Baumann, klassierte sich unmittelbar dahinter.

Video «Baumann: «Ich kann zufrieden sein»» abspielen

Baumann: «Ich kann zufrieden sein»

1:15 min, vom 8.1.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.01.17, 15:20 Uhr