Zum Inhalt springen

Langlauf Starke Schweizer in Polen

Laurien van der Graaff hat beim Weltcup-Sprint im polnischen Szklarska Poreba den 6. Rang belegt. Bei den Männern überzeugte Martin Jäger mit Platz 5.

Laurien Van der Graaff kam im Final in der Zielkurve zu Fall.
Legende: Gestürzt Laurien van der Graaff kam im Final in der Zielkurve zu Fall. EQ Images

Van der Graaff bestätigte mit dem Finalvorstoss ihren 2. Rang vor Wochenfrist in Nove Mesto (Tsch). Mit einem Sturz in der Zielkurve vergab die Sprintspezialistin einen möglichen Podestplatz. Zum 10. Mal in ihrer Karriere klassierte sie sich als Einzelstarterin im Weltcup in den Top Ten. Den Sieg holte sich Kikkan Randall (USA) vor Denise Herrmann (De) und Vesna Fanjan (Sln).

Martin Jäger gelang mit dem 5. Platz das zweitbeste Resultat seiner Karriere im Rahmen des Weltcups. Der 26-Jährige aus Vättis hatte im Februar 2011 in Rybinsk (Russ) bereits einen 4. Platz erreicht. Das Rennen gewann der Kanadier Alex Harvey vor dem Deutschen Josef Wenzl und dem Franzosen Baptiste Gros.

Prominente Abwesende

Die Wettkämpfe in Polen können nur bedingt als Vergleich mit der internationalen Spitze herangezogen werden. So fehlten die Nationen Norwegen, Finnland und Schweden wegen ihrer nationalen Meisterschaften komplett.