Therese Johaug mit furiosem Saisonfinale

Die Norwegerin Therese Johaug hat zum Saisonabschluss im kanadischen Canmore noch einmal gross aufgetrumpft und sich den Gesamtsieg bei der Ski Tour Canada geholt. Bei den Männern geht der Gesamtsieg an Martin Johnsrud Sundby.

Therese Johaug zeigt der Konkurrenz zum Saisonende noch einmal den Meister. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Entfesselt Therese Johaug zeigt der Konkurrenz zum Saisonende noch einmal den Meister. Keystone

Therese Johaug machte in der Verfolgung über 10 km die halbe Minute Rückstand auf ihre Teamkollegin Heidi Weng problemlos wett und gewann überlegen die Ski Tour Canada. Am Ende hatte die 27-Jährige beim Zieleinlauf über 1 Minute Vorsprung auf Weng.

Zudem gewann Johaug zum 2. Mal den Gesamtweltcup. Mit ihren Saisonsiegen 17 und 18 (Etappe und Gesamtwertung) übertraf sie auch den Rekord von Marit Björgen aus der Saison 2011/2012 (17 Siege).

13. Schlussrang für von Siebenthal

Nathalie von Siebenthal, die einzige Schweizerin im Rennen, machte auf der Schlussetappe dank der siebtbesten Zeit noch einen Rang gut und beendete die Tour auf Rang 13. In der Gesamtwertung lag die 22-jährige Bernerin 7:18,2 Minuten hinter Johaug.

Auch Sundby holt den Sieg

Bei den Männern ging der Sieg an Dominator Martin Johnsrud Sundby. Der von Position 3 aus gestartete Norweger fing den bislang führenden Russen Sergej Ustjugow auf der Schlussetappe noch ab.