Tour de Ski so offen wie selten – 2 Schweizer mit Ambitionen

Vor der 11. Tour de Ski gestaltet sich die Ausgangslage offen wie lange nicht mehr. Dario Cologna ist nicht (mehr) der Topfavorit, Nathalie von Siebenthal darf mit einem Top-Ten-Platz liebäugeln.

Dario Cologna Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf der Verfolgung des Besten Dario Cologna (Nr. 1) hechelt hinter Martin Johnsrud Sundby (14) her. Imago

  • Dario Cologna hat Steigerungspotenzial, Nathalie von Siebenthal Ambitionen
  • Was zeigen unsere Schweizer? Stimmen Sie ab!
  • Die Etappen-Übersicht der diesjährigen Tour finden Sie am Ende des Artikels

Ausgerechnet der Start in der Heimat Val Müstair könnte sich für den Münstertaler Dario Cologna als grösstes Hindernis für eine erfolgreiche Tour de Ski herausstellen. Der Auftakt an Silvester erfolgt mit einem Skatingsprint, und in dieser Disziplin blieb der dreifache Toursieger in dieser Saison jeweils weit von einer Finalqualifikation entfernt.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Auftakt-Sprint der Tour de Ski in Dario Colognas Heimat können Sie am Samstag ab 14:45 Uhr live auf SRF zwei mitverfolgen.

Cologna ist in diesem Jahr nicht der Topfavorit. Dafür waren seine Resultate zu unbeständig. Nur zweimal, als Siebter über 10 km in Lillehammer und als Zehnter über 30 km in Davos, lief Cologna in die Top Ten. Kleine Fragezeichen bestehen um den Gesundheitszustand nach seiner Erkältung vor Weihnachten.

Für den Schweizer Teamchef Christian Flury ist Martin Johnsrud Sundby, der Sieger von 2014 und 2016 (der Sieg 2015 wurde ihm nachträglich wegen des nicht erlaubten Gebrauchs des Asthmamittels Salbutamol aberkannt), erneut der Mann, den es zu schlagen gilt.

Von Siebenthal und Norwegen hoffen auf Bestätigung

Bei den Frauen strebt Nathalie von Siebenthal mindestens die Bestätigung ihres 15. Platzes vom Vorjahr an. «Ein Top-Ten-Platz ist für Nathalie möglich», glaubt Flury. «Dafür muss aber alles zusammenpassen.» Die 23-jährige Berner Oberländerin lief in jedem Distanzrennen im Skating-Stil in dieser Saison in die ersten 15 (6., 12. und 15.).

Nach der Dopingsperre von Vorjahressiegerin Therese Johaug und dem freiwilligen Verzicht von Marit Björgen wird es in diesem Jahr eine neue Gesamtsiegerin geben. Diese dürfte wohl dennoch aus Norwegen kommen. Mit Heidi Weng und Ingvild Flugstad Östberg stehen zwei Skandinavierinnen an der Spitze des Weltcups.

Was zeigt Dario Cologna?

  • Er gewinnt seinen 4. Tour-de-Ski-Titel!

    9%
  • Er läuft auf's Podest.

    25%
  • Er klassiert sich in den Top 10.

    52%
  • Er schneidet schlecht ab.

    12%
  • 1078 Stimmen wurden abgegeben

Und Nathalie von Siebenthal?

  • Sie klassiert sich ausserhalb der Weltspitze.

    16%
  • Sie knackt die Top 10.

    72%
  • Sie fährt überraschend auf's Podest.

    5%
  • Sie gewinnt gar ihre erste Tour!

    5%
  • 948 Stimmen wurden abgegeben

Die Etappen der Tour de Ski 2016/17

Datum
Ort
MännerFrauen
31.12.
Tschierv/Val MüstairSkating-Sprint
Skating-Sprint
01.01.Tschierv/Val Müstair10 km klassisch
5 km klassisch
03.01.Oberstdorf20 km Skiathlon
10 km Skiathlon
04.01.Oberstdorf15 km Skating (Verfolgung)
10 km Skating (Verfolgung)
06.01.Toblach10 km Skating
5 km Skating
07.01.Val di Fiemme
15 km klassisch (Massenstart)
10 km klassisch (Massenstart)
08.01.Val di Fiemme
9 km Skating (Verfolgung)
9 km Skating (Verfolgung)

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 30.12.16, 22:50 Uhr