Weng triumphiert an der Tour de Ski

Heidi Weng hat erstmals die Tour de Ski gewonnen. Die Norwegerin liess im Aufstieg zur Alpe Cermis alle Konkurrentinnen stehen und sicherte sich damit den Gesamtsieg. Nathalie von Siebenthal beendete die Tour auf dem starken 8. Platz.

Video «Der Zieleinlauf von Weng und von Siebenthal auf der Alpe Cermis» abspielen

Der Zieleinlauf von Weng und von Siebenthal

1:11 min, vom 8.1.2017

Nach drei 3. Plätzen in den letzten drei Jahren hat es Heidi Weng endlich geschafft. Die 25-jährige Norwegerin liess auf der 7. und letzten Etappe hinauf zur Alpe Cermis nichts anbrennen und sicherte sich mit einem überlegenen Tagessieg ihren 1. Gesamtsieg an der Tour de Ski.

Das abschliessende 9-km-Rennen in freier Technik hatte Weng mit 19 Sekunden Rückstand auf die bis dahin Führende Schwedin Stina Nilsson in Angriff genommen. Nach gut 6 Kilometern lancierte Weng zu Beginn der Steigung die entscheidende Attacke.

Nilsson rettet Podestplatz

Bis ins Ziel lief Weng einen Vorsprung von 1:37 Minuten auf die zweitplatzierte Krista Pärmäkoski heraus. Die Finnin zog wie Weng ebenfalls an Nilsson vorbei. Immerhin reichte es der vierfachen Etappensiegerin aus Schweden noch zum 3. Platz im Gesamtklassement. Die viertplatzierte Norwegerin Ingvild Flugstad Östberg kam der Schwedin zwar noch gefährlich nahe, schaffte es aber nicht mehr, Nilsson abzufangen.

«  Es war brutal hart. Der 8. Platz ist eine grosse Erleichterung. »

Nathalie von Siebenthal
8. im Gesamtklassement

Von Siebenthal so gut wie zuvor noch keine Schweizerin

Nathalie von Siebenthal büsste im Gesamtklassement auf der Schlussetappe noch einen Platz ein. Die Finnin Anna Kyllönen zog im Aufstieg noch an der Berner Oberländerin vorbei. Der 8. Schlussrang ist gleichwohl das beste Ergebnis, das eine Schweizerin an der Tour de Ski je erreicht hat.

Von Siebenthal: «Bin froh, ist es fertig»

2:03 min, vom 8.1.2017

«Es war brutal hart. Der 8. Platz ist eine grosse Erleichterung. Es ist zwar schade, dass ich den 7. Platz nicht verteidigen konnte, aber ich weiss jetzt, dass ich für die WM fit bin», erklärte sie ausgepumpt.

Bei ihrer Premiere vor zwei Jahren hatte Von Siebenthal die Tour de Ski als 17. abgeschlossen, vor Jahresfrist mit Platz 15. In diesem Jahr legte sie die Grundlage für den 8. Gesamtrang mit starken Leistungen in Oberstdorf, Toblach und in Lago di Tesero, wo sie die Ränge 11, zweimal 7 und 10 erreichte.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.01.2017, 11:30 Uhr