19,79: Bolt in Oslo mit Jahres-Weltbestzeit über 200 m

Usain Bolt ist die Wiedergutmachung nach der Niederlage von Rom geglückt. Der sechsfache Olympiasieger gewann beim Diamond-League-Meeting in Oslo die 200 m in 19,79 Sekunden und stellte eine neue Jahres-Weltbestzeit auf.

Video «Die Highlights des Diamond-League-Meetings in Oslo («sportaktuell»)» abspielen

Die Highlights des Diamond-League-Meetings Oslo («sportaktuell»)

2:20 min, vom 13.6.2013

Usain Bolt überzeugte insbesondere in der zweiten Rennhälfte. Sein Kurvenlauf war nicht überragend, doch in der zweiten Rennhälfte steigerte er sich deutlich. Auf der Zielgerade schaffte der Jamaikaner mit seinem raumgreifenden Schritt die Differenz zur Konkurrenz. Zweiter wurde der Norweger Jaysuma Saidy Ndure (20,36).

Erstes 200-Meter-Rennen der Saison

In den vergangenen 2 Jahren hatte Bolt in der norwegischen Hauptsadt mit Leistungen in derselben Kategorie aufgewartet. 2011 gewann er über 200 m in 19,86, letzten Sommer drückte er den Meetingrekord über 100 m auf 9,79.

Für Bolt war es das erste 200-Meter-Rennen in dieser Saison. In Rom hatte er über 100 Meter Justin Gatlin (USA) den Vortritt lassen müssen.

Auch Defar mit Jahres-Weltbestzeit

Eine weitere Jahres-Weltbestzeit bekam das Publikum im 5000-m-Rennen der Frauen zu sehen. Meseret Defar (Äth), die 5000-m-Olympiasiegerin von 2004 und 2008, kam nach 14:26,90 Minuten ins Ziel.

Video «Diamond-League-Meeting Oslo: 3000 m Steeple» abspielen

Diamond-League-Meeting Oslo: 3000 m Steeple

1:03 min, vom 13.6.2013