Auch Gays B-Probe ist positiv

Tyson Gay ist des Dopingmissbrauchs überführt. Auch die B-Probe des einstigen 100-m-Weltmeisters zeigte ein positives Ergebnis an.

Der US-Sprinter half mit unerlaubten Mitteln nach. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tyson Gay Der US-Sprinter half mit unerlaubten Mitteln nach. Keystone

Das Ergebnis der B-Probe habe jenes der A-Probe bestätigt, teilte Travis Trygart, Chef der Amerikanischen Anti-Doping-Behörde USADA, mit. Dazu habe auch ein zweiter Test, der an einem unbekannten Ort und Zeitpunkt genommen worden ist, das gleiche Ergebnis geliefert. Um welche Substanz es sich handelte, ist weiterhin nicht klar.

WM-Rückzug nach positivem Befund

Gay war am 16. Mai ausserhalb von Wettkämpfen getestet worden. Der Saisonschnellste über 100 Meter (9,75 Sekunden) machte den Dopingfall daraufhin unter Tränen selber publik und zog seine Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Moskau im August zurück.