Zum Inhalt springen

Bernerin im Skype-Interview Kambundji: «Bin nicht so der Trainingstyp»

Seit 2 Wochen weilt Mujinga Kambundji im Trainingslager in den USA. Im Skype-Interview schildert sie ihre Erlebnisse.

Mujinga Kambundjis Traum ist es, über 100 Meter die 11-Sekunden-Schallmauer zu durchbrechen. Dafür ging die Bernerin im April neue Wege.

Die Sprinterin schloss sich in den USA einer hochkarätigen Trainingsgruppe um Coach Rana Reider. «Es ist sehr intensiv und anstrengend – auch für den Kopf. Denn ich habe viele neue Sachen gelernt», so Kambundji im Skype-Interview.

Ich weiss, dass ich nicht so der Trainingstyp bin.

Sie habe versucht, nicht zu sehr auf die anderen zu schauen, schliesslich seien diese sich die Trainings von Reider schon lange gewöhnt. «Zudem weiss ich, dass ich nicht so der Trainingstyp bin», erklärt die 25-Jährige.

Legende: Video «Versuche, mich nicht mit den anderen zu vergleichen» abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.04.2018.

Sport von früh bis spät

In ihrem Alltag in den USA konzentriert sich praktisch alles auf den Sport: Training am Morgen, dazu Physiotherapie. Die Nachmittage vertreibt sie sich mit Serien und Lesen.

Ob Kambundji der «American Way of Life» zusagt, und was sie aus der Schweiz vermisst, erfahren Sie in den Videos unten.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von pius winiger (süsse maus)
    Kambundji ist einfach super sympathisch. Dass sie nicht wirklich eine "Trainingsbiene" ist, macht nichts. Solange sie die Prioritäten richtig einschätzen kann, ist alles halb so wild. Ach ja, Federer, Wawrinka, Feuz, Messi und wie sie alle heissen, sind auch keine Trainingshelden, dennoch haben sie die eine oder andere Medaille gewonnen...lol. Naja, und unter die 11 Sek. zu rennen, das schafft sie auch noch, sonst einfach die Strecke verkürzen, das hilft bei mir....hahahahhah
    Ablehnen den Kommentar ablehnen