Dennis Kimetto mit neuem Marathon-Weltrekord

Der Kenianer Dennis Kimetto hat beim 41. Berlin-Marathon den Weltrekord auf 2:02:57 Stunden geschraubt. Er unterbot damit die bisherige Bestmarke von seinem Landsmann Wilson Kipsang.

Dennis Kimetto Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neuer Weltrekord Dennis Kimetto lief gleich 26 Sekunden schneller als sein Landsmann Wilson Kipsang vor einem Jahr. Reuters

Gleich um 26 Sekunden unterbot Dennis Kimetto auf der 42,195 km langen Strecke die bisherige Bestleistung von Wilson Kipsang, welche dieser vor einem Jahr aufstellte (2:03:23). Als erster Mensch blieb der 30-jährige Kimetto damit unter der magischen Grenze von 2:03 Stunden.

Bereits der 10. Weltrekord in Berlin

«Ich habe unterwegs an den Zwischenzeiten schon gesehen und geahnt, dass der Weltrekord drin ist», sagte Kimetto nach dem Rennen gegenüber der ARD. Mit Emmanuel Mutai blieb als Zweiter ein weiterer Läufer in 2:03:13 Stunden unter der bisherigen Top-Marke von Kipsang.

Es ist bereits der fünfte Weltrekord in Berlin seit 2007 und der zehnte insgesamt. Die Strecke in der deutschen Hauptstadt gilt wegen ihres flachen Zuschnitts als besonders geeignet für Rekordzeiten.