Zum Inhalt springen

Leichtathletik Der Schweizer Nachwuchs im Allzeithoch

Die Schweizer Nachwuchskräfte in der Leichtathletik haben an den kontinentalen Titelkämpfen für einen Medaillensegen gesorgt. Total 9 Podestplätze überstrahlen alle Bilanzen aus der Vergangenheit und versprechen eine rosige Zukunft.

Kombi-Bild mit Caroline Agnou, Dany Brand und Géraldine Ruckstuhl.
Legende: Drei der aufstrebenden Garde Caroline Agnou, Dany Brand und Géraldine Ruckstuhl (von links). Keystone/EQ Images

In der hiesigen Leichtathletik wächst wieder etwas heran. Diesen Eindruck erweckten die Europameisterschaften auf Altersstufe U23 und U20 in den letzten Tagen. Die Vertreter von Swiss Athletics eroberten dabei 5 Gold-, 3 Silber- und 1 Bronzemedaille.

Dies ist die Übersicht dazu

U23-EM in Bydgoszcz (Pol)
Caroline Agnou
GoldSiebenkampf
Sarah Atcho
Silber200 m
Dany Brand
Silber400 m Hürden
Angelica Moser
GoldStabhochsprung
Frauenstaffel
Bronze4x100 Meter
U20-EM in Grosseto (It)

Yasmin Giger
Gold400 m Hürden
Jason JosephGold110 m Hürden
Géraldine Ruckstuhl
SilberSiebenkampf
Delia Sclabas
Gold3000 m

Die erfrischenden Auftritte der jungen Hoffnungsträger machen definitiv Lust auf mehr. Doch wie sind sie im Vergleich zu den Vorjahren einzuordnen?

Die Antwort lautet: Die Schweizer Leichtathletik boomt und befindet sich in einem Allzeithoch. Zudem ist sie so breit aufgestellt wie noch nie.

Diese erfreuliche Bestandesaufnahme ist daran festzumachen:

  • An der U20-EM taucht die Schweiz im Medaillenspiegel an Position 6 auf. Das bedeutet Bestwert in der Geschichte der seit 1964 ausgetragenen Titelkämpfe.
  • Die Schweiz brachte auf dieser Ebene erst 8 Titelträger heraus. Nach dem Doppel-Gold vor 2 Jahren konnte die Ausbeute heuer in Italien auf 3 Mal Gold gesteigert werden.
  • Auch die U23-Athleten stellen all ihre prominenten Vorgänger wie André Bucher, Marcel Schelbert oder Lisa Urech in den Schatten. Gleich 5 Podestplätze gab es nun in Polen zu bejubeln.
  • Bemerkenswert ist die Bilanz auch darum: 5 Medaillen aus dem Jahr 2017 machen fast die Hälfte des ewigen Palmarès an U23-EM aus (3 Gold / 5 Silber / 5 Bronze). Und bei total 11 Austragungen war die Schweiz zwischen 1999 und 2009 gleich 6 Mal leer ausgegangen.
  • Nach Noemi Zbären (2015 in Tallinn) hat die Schweiz mit Caroline Agnou (Siebenkampf) und Angelica Moser (Stabhochsprung) erst die 2. bzw. 3. U23-Europameisterin hervorgebracht.
  • 5 EM-Medaillengewinner verdienten sich einen Start an der Elite-WM in London (ab 4. August). Auch Langhürdler Dany Brand hätte die Richtlinien für eine Selektion erfüllt. Er verzichtet aber aus freien Stücken, weil er jetzt schon langfristige Karrierepläne verfolgt.
Legende: Video Giger beschert der Schweiz an der U20-EM das 3. Gold abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus sportpanorama vom 23.07.2017.

Sendebezug: SRF zwei, «sportpanorama», 23.07.2017 18:30 Uhr