Diese Schweizer machen Jagd auf EM-Medaillen

49 Leichtathleten vertreten die Schweiz ab Mittwoch an der EM in Amsterdam. Wir haben die Medaillenanwärter im Bild und weitere Fakten zum Schweizer Team.

Die Hoffnungsträger im Schweizer Team

Das Schweizer Team unter der Lupe – Zahlen und Fakten

  • 49 Athleten: So gross ist die Schweizer Delegation in Amsterdam (26 Männer und 23 Frauen). Damit konnte das Niveau von 53 Teilnehmenden an der Heim-EM 2014 in Zürich beinahe gehalten werden. Bei den vorangegangenen kontinentalen Titelkämpfen dagegen war das Schweizer Team mit 20 Startenden (2012 in Helsinki) resp. deren 21 (2010 in Barcelona) merklich kleiner gewesen.
  • Die dreifache Nummer 2: Auf dem Papier liegt für ein Trio eine Medaille drin. Kariem Hussein und Lea Sprunger (beide 400 m Hürden) sowie Nicole Büchler figurieren im europäischen Ranking in ihren Disziplinen je an Position 2. Allerdings ist der Start der angeschlagenen Stabhochspringerin ungewiss.
  • Bilanz von 1998 wackelt: Erstmals seit 18 Jahren bietet sich Swiss Athletics wieder die Chance auf mehr als einen Medaillengewinn. Damals holte in Budapest André Bucher (800 m) Silber sowie Anita Weyermann (1500 m) Bronze.
  • Charles Devantay als «Benjamin»: A propos 1998. Als dieses bislang letzte Schweizer Glanzlicht gesetzt worden war, war Charles Devantay erst wenige Monate alt. Der Athlet von der SA Bulle ist mit Jahrgang 1998 der Jüngste im Aufgebot. Der 18-Jährige ist Mitglied der 4x400 m Staffel. Seine Bestzeit über die volle Bahnrunde liegt bei 47,40 – das sind 4,22 Sekunden über dem Weltrekord von Michael Johnson.
Laura Hrebec am Rennen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Laura Hrebec Mit 39 Jahren der «Oldie» im Team. Keystone

  • Laura Hrebecs Premiere als «Seniorin»: Die Walliserin mit tschechischen Wurzeln väterlicherseits ist eine Spätberufene. Im Alter von 39 Jahren qualifizierte sie sich für ihren 1. Leichtathletik-Grossanlass. Die zweifache Mutter erhielt einen Startplatz im Halbmarathon. Seit Oktober 2015 weist Hrebec über die 21,1 km eine persönliche Bestmarke von 1:15:14 Stunden auf. Die Mathematiklehrerin ist vielseitig in sportlicher Hinsicht: 2015 kürte sie sich zur Europameisterin im Langdistanz-Duathlon.
  • 1500 Athleten aus 50 Nationen. Zum Schluss noch dieser allgemeine Fakt. An den 23. Europameisterschaften werden 1500 Athleten um 44 Medaillensätze kämpfen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Leichtathletik-EM