Ex-Weltmeisterin Montsho gedopt

Die ehemalige 400-Meter-Weltmeisterin Amantle Montsho aus Botswana ist bei den Commonwealth Games in Glasgow durch einen Dopingtest geflogen. Die 31-Jährige wurde positiv auf das Stimulanz Methylhexanamin getestet.

Amantle Montsho Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Amantle Montsho Letztes Jahr an der WM in Moskau konnte die Botswanerin noch jubeln. Reuters

Montsho beantragte die Öffnung der B-Probe. Die Läuferin hatte in Glasgow über 400 Meter den 4. Rang belegt.

Methylhexanamin ist ein häufiger illegaler Bestandteil von Nahrungsergänzungs-Mitteln. Dieselbe Substanz war an den Olympischen Spielen von Sotschi der deutschen Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle zum Verhängnis geworden.

WM: Gold und Silber

Montsho hatte an der WM 2011 im südkoreanischen Daegu Gold gewonnen. Bei den Titelkämpfen letztes Jahr in Moskau hatte sie sich mit Silber hinter Christine Ohuruogu (Gb) begnügen müssen.

2011: Montsho holt WM-Gold

0:23 min, vom 2.8.2014

2013: Montsho holt WM-Silber

1:10 min, vom 2.8.2014