Zum Inhalt springen
Inhalt

Leichtathletik Hussein büsst Leaderposition ein

Jahresweltbestleistungen und Enttäuschungen am Diamond-League-Meeting in Oslo. Die Highlights im Überblick.

Kariem Hussein beim Hürdenlauf.
Legende: Ist nicht mehr ganz oben in der Bestenliste Kariem Hussein. Keystone

200 m: Jahresweltbestleistung für Schippers

Die Niederländerin Dafne Schippers zeigte bei kühlen 15 Grad eine erwärmende Leistung: Sie stellte über 200 m in 21,93 Sekunden die Jahresweltbestleistung auf und verwies die Jamaikanerin Elaine Thompson (22,64) auf Rang 2.

Speer: Deutscher Doppelsieg

Auch im Speerwurf fiel eine Saisonbestleistung: Thomas Röhler übertraf seinen eigenen Bestwert und kam auf 89,30 m. Sein Landsmann Johannes Vetter (87,11) fixierte den deutschen Doppelsieg.

100 m: Collins verletzt sich

Über 100 m knackte in Abwesenheit der Topnationen niemand die 10 Sekunden. Favorit Kim Collins (40) wurde nach 80 m abrupt von einer Zerrung gestoppt. Davon profitierte der Andre De Grasse (Ka), welcher in 10,07 Sekunden gewann.

Hussein abgelöst

In Abwesenheit des Schweizer Europameisters Kariem Hussein wurde dessen europäische Saisonbestleistung über 400 m Hürden geknackt. Dies gelang dem Türken Yasmani Copello in 48,79 Sekunden. Hussein kann am Dienstag in Luzern kontern.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von HR Wehrli, Remetschwil
    Schön, dass hier wieder mal von der Weltsportart Nr 1, der Leichtathletik mit ihrer einzigartigen Vielfalt, die Rede ist; es ist ja auch schon das siebte(!) Diamond League Meeting des Jahres! Unsäglich, wie sie durch Gleichmacherei bzw. Befehdung des individuellen Leistungs- und Elitegedankens innert weniger Jahre in Tat und Wahrnehmung an die Wand gedrückt wurde. Im Fussball ist eben alles leichter: Ich habe immer noch 10 Kameraden neben mir, und der Rubel rollt eher und viel reichlicher.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen