Kein Schweizer Edelmetall im Steeple und den Sprint-Staffeln

Fabienne Schlumpf hat sich im Steeple-Final auf Platz 5 klassiert. Ebenfalls auf den 5. Rang lief die Schweizer Frauen-Staffel über 4x100 m, die Männer mussten sich mit Platz 7 begnügen.

Fabienne Schlumpf verpasste über 3000 m Steeple die Medaillenränge zwar um gut 5 Sekunden, dennoch durfte sich ihre Leistung sehen lassen. In 9:40,01 Minuten realisierte sie eine persönliche Saisonbestleistung.

Gold ging an die Deutsche Gesa-Felicitas Krause vor der Albanerin Luiza Gega und der Türkin Özlem Kaya.

Sprint-Staffeln im Kampf um Medaillen chancenlos

4x100-m-Final mit Schweizer Sprintstaffel

1:32 min, vom 10.7.2016

Die Schweizer Frauen-Staffel lief über 4x100 m auf Platz 5. Ajla Del Ponte, Sarah Atcho, Ellen Sprunger und die Schlussläuferin Salomé Kora blieben in 43,00 Sekunden 13 Hundertstelsekunden über dem am Samstagabend aufgestellten Schweizer Rekord.

Gold in 42,04 Sekunden gewann die Niederlande mit Superstar Dafne Schippers als Schlussläuferin, Titelverteidiger Grossbritannien (42,45) holte vor Deutschland (42,48) Silber.

Männer verpassen Saisonbestleistung

Bei den Männern siegte Grossbritannien (38,17) vor Frankreich (38,38) und Deutschland (38,47). Die Schweiz klassierte sich auf Platz 7.

An die Saisonbestleistung von 38,88 Sekunden, aufgestellt im Halbfinal am Samstagabend, kamen Pascal Mancini, Amaru Schenkel, Suganthan Somasundaram und Alex Wilson nicht heran. Das Quartett wurde in 39,11 gestoppt.

Video «Die Sprintstaffel Männer läuft auf Platz 7» abspielen

Die Sprintstaffel Männer läuft auf Platz 7

1:18 min, vom 10.7.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.07.2016, 17:00 Uhr.