Zum Inhalt springen

Lea Sprunger läuft in Rom Saisonstart inmitten der Weltelite

Beim 4. Diamond-League-Meeting der Saison in Rom ist erstmals auch Lea Sprunger am Start. Ihr grosses Ziel bleibt aber die EM.

Legende: Video Sprunger: «Eine 54er-Zeit wäre sehr gut» abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.05.2018.

Auf Bahn 6 startet Lea Sprunger am Donnerstagabend im Stadio Olimpico in ihre 400-m-Hürden-Saison. Es wird für die WM-Fünfte von 2017 eine echte Standortbestimmung werden.

Denn: Auf Bahn 5 wird sie von der Jamaikanerin Janieve Russell, der Nummer 3 der Saison gejagt. Und auf Bahn 4 läuft mit Dalilah Muhammad (USA) die Zweitschnellste des Jahres.

«Für mich ist es ungewohnt, an einem solch grossen Meeting in die Saison zu starten», sagt Sprunger wenige Stunden vor ihrem Wettkampf in Rom. Normalerweise lanciere sie die Saison an kleineren Rennen.

Ich möchte in Berlin Europameisterin werden.
Autor: Léa Sprunger

Sie wolle eine tiefe 55er-Zeit laufen, sagt Sprunger. «Eine 54er-Zeit wäre schon sehr gut.» Russell und Muhammad sind 2018 schon unter 54 Sekunden gelaufen.

Ambitioniert nach Berlin

Sprunger, die Schweizer Rekordhalterin über 200 und 400 m flach, setzt in diesem Jahr vor allem auf die Langhürden-Strecke. Das grosse Ziel ist klar: «Ich möchte in Berlin Europameisterin werden.»

Die schnellste Europäerin 2018 ist bis dato die Britin Eilidh Doyle in 54,80 Sekunden. Eine Zeit, die Sprunger in den Beinen hat.

Legende: Video Sprunger: «Das Training mit Kariem ist interessant» abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.05.2018.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie das Diamond-League-Meeting in Rom ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und hier im Ticker mit Stream.