800-m-Läuferin Büchel scheitert im Halbfinal

800-m-Läuferin Selina Büchel hat als Vierte ihres Laufs den Final-Einzug knapp verpasst. Auch die beiden Schweizer 400-m-Hürdenläuferinnen mussten in den Halbfinals die Segel streichen.

Video «Leichtathletik: Selina Büchel verpasst 800-m-Final knapp» abspielen

800 m: Der Halbfinal von Selina Büchel

3:45 min, vom 14.8.2014

Selina Büchel im Interview

2:30 min, vom 14.8.2014

Für Selina Büchel ist das EM-Abenteuer nach dem Halbfinal über 800 m vorbei. Die Toggenburgerin belegte in ihrem Lauf in guten 2:01,80 Minuten den 4. Platz. Weil dieser Heat langsamer war als der erste, konnte sie nicht als «Lucky Loser» über die Zeit in den Final vorstossen. Am Ende fehlten ihr 21 Hundertstel zum grossen Ziel. «Es hat nicht viel gefehlt, und ich wäre in Zürich im EM-Final gewesen», haderte eine sichtlich enttäuschte Büchel nach dem Rennen.

400-m-Hürdenfinal ohne Schweizerinnen

In den Halbfinals über 400 m Hürden verpassten die beiden Schweizerinnen den Final-Einzug erwartungsgemäss. Petra Fontanive belegte im ersten Halbfinal-Heat in 57,53 Sekunden den 8. und letzten Rang. Valentine Arrieta wurde in 57,00 Sekunden in ihrem Lauf Siebte. Beide blieben dabei über ihren persönlichen Bestleistungen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.08.2014, 17:50 Uhr