Dasaolu enttrohnt Lemaitre über 100 Meter

James Dasaolu hat in einer Zeit von 10,06 Sekunden EM-Gold über 100 Meter gewonnen. Der Brite verwies den französischen Titelverteidiger Christophe Lemaitre und Harry Aikines-Aryeetey (Gb) auf die weiteren Plätze.

Video «Leichtathletik: EM 100-Meter-Final der Männer» abspielen

Der 100-Meter-Final der Männer

1:17 min, aus sportaktuell vom 13.8.2014

Christophe Lemaitre muss sich damit nach zwei Goldmedaillen bei Europameisterschaften in Folge in Zürich mit Silber begnügen. Der 24-Jährige verlor auf Sieger James Dasaolu 7 Hundertstel.

Mancini im Halbfinal out

Für den Schweizer Pascal Mancini bedeutete der Halbfinal Endstation. Der Freiburger wurde in seinem Heat über die 100 Meter in 10,38 Sekunden guter Dritter, für den Showdown der besten acht Läufer fehlten ihm am Ende aber 9 Hundertstel.

Mit dem Franzosen Jimmy Vicaut hatte der Vorlaufschnellste für die Halbfinals Forfait erklären müssen. Beim 22-Jährigen brach eine Oberschenkelverletzung wieder auf, weshalb er seine Saison vorzeitig beenden muss.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.08.2014, 17:55 Uhr