Marathon-Weltmeister triumphiert in Bern

Ghirmay Ghebreslassie gewinnt bei seinem ersten Start in der Schweiz den Grand Prix von Bern. Tadesse Abraham läuft auf Platz 5.

Video «Marathon-Weltmeister triumphiert in Bern» abspielen

Überlegener Sieg für Ghirmay Ghebreslassie

0:33 min, aus sportaktuell vom 14.5.2016

Ghebreslassie war in Bern eine Klasse für sich. Der Marathon-Weltmeister aus Eritrea setzte sich im Rennen über 10 Meilen (16,09 km) mit mehr als einer Minute Vorsprung vor dem Kenianer Bernard Metheka durch.

Tadesse Abraham blieb derweil chancenlos. Der 30-Jährige aus Genf, der im März in Seoul Viktor Röthlin den Schweizer Marathon-Rekord entrissen hatte, büsste mehr als 2 Minuten auf die Siegerzeit ein und klassierte sich lediglich auf dem 5. Rang.

Strähl nur knapp geschlagen

Bei den Frauen musste sich die Solothurnerin Martina Strähl lediglich der siegreichen Kenianerin Charity Kiprop geschlagen geben – um nur 11 Sekunden. Laura Hrebec, im Vorjahr Duathlon-Europameisterin über die Langdistanz, erreichte das Ziel auf Platz 6, unmittelbar vor der derzeit besten Schweizer Marathonläuferin Maja Neuenschwander.