Philipp Bandi tritt zurück

Langstreckenläufer Philipp Bandi wird per Ende Jahr seine Karriere beenden. Höhepunkt in der Laufbahn des 35-Jährigen waren die Olympischen Spiele 2008 in Peking.

Philipp Bandi Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Philipp Bandi hört auf. keystone

Bandi wird noch die Stadtläufe in Bulle (17.11.), Basel (24.11.) und Zürich (16.12.) absolvieren, wo er sich noch Chancen auf seinen insgesamt 5. Triumph des Post-Cups machen kann.

London 2012 verpasst

Es sind die letzten Stationen der einzigen Saison, in der der Berner als Vollprofi unterwegs war. Das erhoffte Ziel, die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London, verpasste er.

10-facher Schweizer Meister

«Ich bin froh um diese Erfahrung. Ausserdem wollte ich mir nie vorwerfen müssen, nicht alles versucht zu haben», sagte der insgesamt 10-fache Schweizer Meister auf der Bahn, im Cross und auf der Strasse.

Höhepunkt Peking 2008

Bandis Paradedistanz war die 5000 Meter. 2008 in Peking belegte er in dieser Disziplin Rang 29 im olympischen Rennen. Ein Jahr später schied er an der EM in Barcelona bereits im Vorlauf aus.