Überzeugende Büchel und ein Dreisprung-Duell auf höchstem Niveau

800-m-Läuferin Selina Büchel hat beim Diamond-League-Meeting in Eugene mit Rang 5 und einer Zeit unter zwei Minuten überzeugt. Im Dreisprung knackten gleich zwei Athleten die magische 18-m-Marke.

Selina Büchel beim Laufen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Starker Auftritt Selina Büchel überzeugte in Eugene. EQ Images (Archiv)

Büchel lief ein cleveres Rennen, lag bei Halbzeit noch ganz hinten im Feld, ehe sie sich bis bis zur Zielgeraden auf den 5. Platz vorkämpfte und diesen verteidigte. Mit 1:59,46 Minuten blieb sie im Freien zum neunten Mal in ihrer Karriere unter zwei Minuten.

Vor Büchel klassierten sich im hochklassigen Feld einzig Caster Semenya 1:57,78, Margaret Wambui und Francine Niyonsaba – die ersten drei der Olympischen Spiele in Rio – sowie Habitam Alemu.

Gleich zwei Dreispringer über 18 m

Im Dreisprung der Männer lieferten sich die Amerikaner Christian Taylor und Will Claye einen packenden Zweikampf auf höchstem Niveau. Olympiasieger Taylor hatte im Vorfeld des Wettkampfs gesagt, dass er bei jedem Start an den Weltrekord denke.

Video «Taylor gewinnt hochklassiges Dreisprung-Duell (Quelle: EVS)» abspielen

Taylor gewinnt hochklassiges Dreisprung-Duell (Quelle: EVS)

0:14 min, vom 28.5.2017

Mit einem Satz auf 18,11 m fehlten schliesslich «bloss» 18 Zentimeter zur Bestmarke des Briten Jonathan Edwards aus dem Jahr 1995. Der zweitklassierte Claye knackte mit einer Weite von 18,05 m als erst sechster Athlet die magische 18-Meter-Marke und rückte in der ewigen Bestenliste auf Platz 5 vor.

Weitere Highlights:

  • Die Amerikanerin Tori Bowie läuft die 200 m dank idealem Wind in 21,77 Sekunden. Nur vier Athletinnen waren in diesem Jahrtausend schneller.
  • Überflieger Mo Farah gewinnt das 5000-m-Rennen dank seiner unnachahmlichen Endschnelligkeit in 13:00,70 vor Yomif Kejelcha .
  • Der 23-jährige Amerikaner Ronnie Baker siegt überraschend im 100-m-Sprint. Seine 9,86 Sekunden sind allerdings keine Jahresweltbestmarke, da ein zu starker Rückenwind blies.