Usain Bolt führt Jamaika-Staffel zum Sieg

Sprint-Superstar Usain Bolt hat die jamaikanische Sprintstaffel an den Commonwealth Games in Glasgow zum Sieg geführt. Der 27-Jährige distanzierte auf dem Schlussabschnitt seine Konkurrenten aus England und Trinidad & Tobago klar.

Video «Leichtathletik: Bolt führt Jamaika zum Staffel-Sieg» abspielen

Leichtathletik: Bolt führt Jamaika zum Staffel-Sieg

1:41 min, aus sportpanorama vom 3.8.2014

Die ersten drei jamaikanischen Läufer Jason Livermore, Kemar Bailey-Cole und Nickel Ashmeade machten es Bolt nicht einfach. Das englische Quartett kam vor den favorisierten Jamaikanern zum letzten Wechsel.

Doch Bolt liess der Konkurrenz auf der Zielgeraden keine Chance. In 37,58 Sekunden stellten die Jamaikaner einen neuen Commonwealth-Games-Rekord auf - obwohl ihnen der 2. Wechsel missriet und obwohl die äusseren Bedingungen nicht optimal waren.

Klare Steigerung

Im Vorlauf vom Freitag hatte sich Bolt, der seinen ersten Wettkampf-Auftritt nach elfmonatiger Verletzungspause absolvierte, noch weitgehend geschont: Jamaika hatte sich in mässigen 38,99 Sekunden für den Final qualifiziert.