Usain Bolt nicht am «Weltklasse Zürich»

Das Diamond-League-Meeting «Weltklasse Zürich» vom kommenden Donnerstag wird ohne Usain Bolt stattfinden. Der jamaikanische Sprintstar sagte am Sonntag seinen Start im Letzigrund ab.

Usain Bolt feiert seinen Sieg im Letzigrund. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kein Start im Letzigrund Usain Bolt beendet seine Saison vorzeitig und verzichtet auf des Meeting in Zürich. Keystone

Der 6-fache Olympiasieger aus Jamaika gab am Sonntag bekannt, dass er seine Saison vorzeitig beenden wird. Am Samstagabend war der Jamaikaner in Warschau noch über 100 m angetreten und hatte der Konkurrenz in 9,98 Sekunden keine Chance gelassen.

Patrick Magyar, Meeting-Direktor von «Weltklasse Zürich», bedauert den Entscheid des jamaikanischen Sprint-Stars, äussert aber auch Verständnis. «Usains Körper hat in den letzten Jahren unglaubliche Leistungen vollbracht. Doch auch ein Usain Bolt ist keine Maschine», so Magyar.

Bolt's Auftritt in Warschau

0:14 min, vom 24.8.2014

Fokus auf WM-Jahr 2015

Bolt absolvierte in dieser Saison nur drei sportliche Auftritte. Bei den Commonwealth Games in Glasgow war er mit der 4 x 100-m-Staffel erfolgreich, am 17. August gewann er ein Exhibition-Rennen in Rio de Janeiro. Nach seinem Sieg am Samstag in Warschau entschied sein Coach Glen Mills nun, den Fokus bereits auf das WM-Jahr 2015 mit den Titelkämpfen in Peking zu legen.