Zum Inhalt springen

Viel Lärm um nichts Bolt Captain bei Benefiz-Spiel

Mit viel Getöse hatte Usain Bolt ein Engagement im Fussball angekündigt. Nun spielt er zugunsten der Unicef.

Usain Bolt ist ein grosser Fussballfan. Sein Traum war es stets, nach seiner Karriere als Sprinter einen Vertrag bei Manchester United zu unterzeichnen.

Zu Wochenbeginn hatte der Jamaikaner auf Twitter erklärt, er werde am Dienstag enthüllen, bei wem er zukünftig spielen werde. Nun entpuppte sich die Ankündigung als Marketing-Aktion.

Bolt im Old Trafford

Statt eines Pflichtspiels für ManUnited wird der 31-Jährige «lediglich» ein Spiel für einen guten Zweck im Old Trafford absolvieren. Die Partie zugunsten von Kindern in Not wird am 10. Juni absolviert.

Neben Bolt werden weitere Prominente aus Sport und Showbusiness beim Benefiz-Spiel «Soccer Aid» teilnehmen. So wird Robbie Williams die englische Mannschaft als Captain anführen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Steiner (Tom Stone)
    Hat denn echt jemand erwartet, dass Bolt irgendwo einen Profivertrag erhält?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pius Winiger (Pius Winiger)
    Warum schwingt hier in der Berichterstattung eine leichte Entäuschung mit? Ein Spiel mit ManU wäre für Bolt (und die Medien) eine Sensationsmeldung wert. Nun läuft er für einen guten Zweck auf: Kinder in Not. Es gibt keinen besseren Moment dafür, wenn man an all die Kinder in Syrien denkt. Ich bin mir nicht sicher, ob die Medien über dieses Fussball-Spiel zugunsten von Unicef so explizit berichtet hätten, wäre Bolts Ankündigung nicht gewesen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen