Cologna führt 15-köpfiges Aufgebot an

Swiss-Ski hat für die in einer Woche in Falun (Sd) beginnende nordische Ski-WM 15 Athletinnen und Athleten selektioniert. Ende Woche wird diese Gruppe um mindestens einen Skispringer ergänzt.

Dario Cologna lacht bei einer Pressekonferenz wie ein Honigkuchenpferd. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Dario Cologna Er ist in Falun der grösste Schweizer Medaillentrumpf. Keystone

Beim Schweizer Aufgebot für die Titelkämpfe in Schweden gab es keine Überraschungen. Die Selektionskommission nominierte bis auf 2 Ausnahmen (Jovian Hediger und Ueli Schnider) nur Athleten, welche die sportlichen Vorgaben vollumfänglich erfüllt haben.

Dem Distanzteam der Langläufer gehören neben Medaillen-Hoffnung Dario Cologna wie erwartet Jonas Baumann, Toni Livers und Curdin Perl an. Die Schweizer Duos in den Skating-Teamsprints dürften Gianluca Cologna und Roman Schaad sowie Laurien van der Graaff und Seraina Boner bilden. Als 3. Frau selektioniert wurde U23-Weltmeisterin Nathalie von Siebenthal.

Skispringen: Aus Trio wird Quartett

Zum WM-Team der Skispringer von Trainer Martin Künzle zählen neben Simon Ammann, der seit seinem Sturz Anfang Jahr in Bischofshofen keine Weltcupspringen mehr absolviert hat, der Luzerner Gregor Deschwanden und Killian Peier. Ein 4. Athlet wird nach dem Continental-Cup vom Wochenende in Lahti (Fi) nachselektioniert.

Die selektionierten Schweizer

MännerDisziplin
Jonas Baumann
Langlauf
Dario Cologna
Langlauf
Gianluca Cologna
Langlauf
Jovian Hediger
Langlauf
Toni Livers
Langlauf
Curdin Perl
Langlauf
Roman Schaad
Langlauf
Ueli Schnider
Langlauf
Simon Ammann
Skispringen
Gregor Deschwanden
Skispringen
Killian Peier
Skispringen
Tim Hug
Nordische Kombination
FrauenDisziplin
Seraina Boner
Langlauf
Laurien van der Graaff
Langlauf
Nathalie von Siebenthal
Langlauf