Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Drittes WM-Gold für Johaug Von Siebenthal zum Abschluss starke Siebte

Der Berner Oberländerin gelingt im Rennen über 30 km in Seefeld ein versöhnliches WM-Ende – oder gar Karriere-Ende?

Legende: Video Starke Von Siebenthal bei Johaugs erneuter Machtdemonstration abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.03.2019.

Nach dem enttäuschenden 18. Platz im Skiathlon hat Nathalie von Siebenthal zum Abschluss der WM in Seefeld eine Reaktion gezeigt. Die 25-Jährige beendete das 30-km-Rennen in freier Technik auf dem starken 7. Platz und realisierte damit gleichzeitig ihr bestes Saisonresultat. Auf die Tagesschnellste verlor die einzige Schweizer Starterin 1:43,7 Minuten.

War das Von Siebenthals letztes Rennen?

Von Siebenthal hat eine schwierige Saison, in der sie ihren eigenen hohen Erwartungen oft nicht gerecht geworden war, hinter sich. Entsprechend gross war die Erleichterung bei ihr. «Es ist eine Erlösung, jetzt dürfte die Saison von mir aus starten», sagte sie nach dem Rennen.

Legende: Video Von Siebenthal: «Rechne nicht mit einer Rückkehr in den Weltcup» abspielen. Laufzeit 01:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.03.2019.

In der kommenden Saison wird Von Siebenthal dem Weltcup fernbleiben. Das hat die 25-Jährige bereits vor längerer Zeit beschlossen. Stand jetzt deutet wenig darauf hin, dass sie ihre Karriere nach der Auszeit fortsetzen wird.

«Ich rechne eigentlich nicht wirklich damit, dass ich zurückkehre. Aber sag niemals nie», gab Von Siebenthal bekannt. Zuerst freue sie sich im Sommer nun auf einige Bergläufe. «Das mache ich wirklich gerne.»

Johaug holt drittes Gold in Seefeld

Ihrer Favoritenrolle vollends gerecht wurde Therese Johaug. Die norwegische Saisondominatorin sorgte an der Spitze von Beginn weg für Tempo. Nach 10 Kilometern betrug der Vorsprung auf ihre Verfolgerinnen bereits mehr als eine halbe Minute.

Für Johaug ist es nach den Siegen im Skiathlon und im 10-km-Rennen bereits die dritte Goldmedaille an den diesjährigen Titelkämpfen. Insgesamt hat die 30-Jährige nun 10 WM-Goldmedaillen in ihrer eindrücklichen Sammlung.

Schwedens Shootingstar schlägt wieder zu

Hinter Johaug eroberte deren Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg (+36,8 Sekunden) die Silbermedaille. Bronze ging an die Schwedin Frida Karlsson. Für die 19-Jährige, die zuvor erst ein Weltcup-Rennen bestritten hatte, ist es nach Silber im 10-km-Rennen und Gold mit der Staffel bereits die dritte Medaille in Seefeld.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12:05 Uhr, 02.03.2019

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.