Sieg in Sigtuna für Fabian Hertner

Fabian Hertner hat im schwedischen Sigtuna seinen 2. Weltcup-Sieg der Saison geholt. Podestplätze im K.o.-Wettkampf gab es auch für Matthias Kyburg, Simone Niggli und Judith Wyler.

Video «OL: Weltcup in Schweden» abspielen

OL: Weltcup in Schweden

1:01 min, vom 4.6.2013

Der Baselbieter Fabian Hertner gewann den K.o.-Sprint vor dem Norweger Öystein Kvaal Österbö und dem Schweizer Matthias Kyburg.

In der Qualifikation schafften gleich sieben Schweizer den Sprung in die Top 10, der Schnellste von ihnen war Fabian Hertner, zeitgleich mit Daniel Hubmann. Im Halbfinal qualifizierte er sich wie auch Matthias Kyburz, der Sieger des Vorjahres, über die Zeit für den Final der besten Acht.

Doppelsieg knapp verpasst

Dort hielt sich Hertner an den Fersen von Öystein Kvaal Österbö und war schliesslich auf der ansteigenden Strecke ins Ziel schneller als der Norweger. Nur knapp verpasste Kyburz den Doppelsieg, weil er sich beim fünftletzten Posten einen kleinen Fehler geleistet hatte.

Wieder Sieg für Klingenberg

Bei den Frauen ging der Sieg wie schon im Vorjahr an die Dänin Emma Klingenberg. Simone Niggli und Judith Wyler belegten die Ränge 2 und 3. Niggli setzte sich dabei nur um wenige Zentimeter vor ihrer Teamkollegin durch.