Sprint-Siege für Kyburz und Niggli

Die Schweizer Orientierungsläufer sind im Sprint derzeit kaum zu schlagen. Beim Weltcup im finnischen Turku gab es durch Matthias Kyburz und Simone Niggli gleich zwei weitere Siege.

Video «Starke Schweizer OL-Läufer in Turku («sportaktuell»)» abspielen

Starke Schweizer OL-Läufer in Turku («sportaktuell»)

0:31 min, vom 7.6.2013

Im Männer-Rennen sorgte Kyburz zusammen mit Daniel Hubmann gar für einen Schweizer Doppelsieg. Einzig der Schwede Jerker Lysell, der sich mit Hubmann den zweiten Rang teilte, konnte mit dem Spitzen-Duo mithalten.

Mit Florian Howald (6.), Fabian Hertner und Matthias Merz (beide 8.) liefen noch drei weitere Schweizer in die Top 10.

Nigglis 61. Weltcup-Erfolg

Bei den Frauen holte Simone Niggli ihren insgesamt 61. Weltcup-Sieg. Die 20-fache Weltmeisterin verwies die Dänin Emma Klingenberg um 14 Sekunden auf Platz 2. Dank dieses Erfolges startet Niggli am Samstag mit einem komfortablen Vorsprung von 4:39 Minuten ins Jagdrennen.