Zum Inhalt springen

Header

Video
McCrea verpasst Final bei Paralympics-Premiere
Aus Sport-Clip vom 26.08.2021.
abspielen
Inhalt

Schweizer an den Paralympics McCrea über 200 m Lagen ohne Chance – Reiterin Geiger auch out

Am 2. Tag der Paralympics in Tokio hat Schwimmer Leo McCrea über 200 m Lagen den Final klar verpasst. Nicole Geiger verpasst die Kür.

Leo McCrea nutzte den Vorlauf über 200 m Lagen vor allem, um bei seiner Paralympics-Premiere die Abläufe kennenzulernen. «Es war schon recht anstrengend», sagte der 17-jährige Schwimmer nach dem Rennen über die 4 Längen. Umso wertvoller sei die Erfahrung insgesamt aber gewesen.

McCrea, der in der Kategorie SM6 an den Start geht, landete in einer Zeit von 3:10,28 Minuten auf dem 15. Platz unter 17 Teilnehmern. Den nächsten Auftritt hat der Schweizer am Samstag über 100 m Brust.

Leo McCrea auf der Bruststrecke im 200-m-Lagen-Vorlauf.
Legende: «Recht anstrengend» Leo McCrea auf der Bruststrecke im 200-m-Lagen-Vorlauf. Keystone

Geiger und Amigo verpassen Kür

Nicole Geiger hat die Kür im Dressurreiten klar verpasst. Die 58-jährige Aargauerin belegte mit Amigo im Equestrian Park den 14. und letzten Rang und verpasste damit auch das Individual Freestyle der besten 8 vom Montag. Die Goldmedaille ging an Michele George (BEL).

Geiger war untröstlich, weil ihr ein entscheidender Fehler unterlaufen war: «Ich habe die Wendung auf die falsche Seite gemacht. Man darf Fehler machen, aber nicht in diesem Moment.» Dabei sei Amigo gut dabei gewesen. Damit sind die Paralympics für Geiger bereits beendet.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Emil Hausheer  (Emil Hausheer)
    Wo ist die Berichterstattung über die Paralympics auf der SRF-Seite? Ich finde nur kleine Meldungen über Athletinnen und Athleten aus der Schweiz, ohne Sorgfalt, ohne Begeisterung für den Anlass. Unverständlich, was sich hier die Redaktion denkt. Einfach unwürdig. Und sicher nicht dem Auftrag von Service Public entsprechend. Nehmen Sie sich ein Beispiel an einer Zeitung wie The Guardian, die mit gleichem Enthusiasmus und Witz über die Paralympics berichtet wie über die Olympiade.